Ab August wird Glasfaser in der Eifel verlegt

Verteilerhäuschen in der Gemeinde Simmerath aufgestellt

Simmerath. »Dieses unscheinbare Häuschen ist ein positives Signal, das es endlich losgeht mit dem Internetausbau.« Karl-Heinz Hermanns, Bürgermeister von Simmerath, vertraut auf die zeitnahe Realisierung des Glasfaser-Netzes in der Nordeifel.

 Grund für den Optimismus des Simmerather Bürgermeisters sind die ersten beiden »Verteilerhäuschen« für den Glasfaser-Strang, die nun in Simmerath und Eicherscheid (Spielplatz) errichtet wurden.

Unscheinbar sieht es aus, die Technik darin fehlt noch und auch der Leitungsstrang hin zum »Point of Presence« in der Schwester-Maria-Alberta-Straße nahe des Krankenhauses fehlt noch. Und doch ist es der Startschuss zum Ausbau des Glasfaser-Netzes in der Gemeinde Simmerath. »Es werden nicht nur rund 3600 Anschlüsse von hier aus versorgt, sondern auch die Verbindungen zu allen anderen Verteilerkästen in den Gemeinden Roetgen und Simmerath laufen hier zusammen«, weiß Markus Vaßen, Bauleiter bei der Deutschen Glasfaser GmbH. Solche »Point of Presence« gibt es übrigens auch schon in Roetgen und Rott.

Glasfaser-Infoabend zum Bau im Juli

»Im Juli werden wir die Bürger informieren, im August dann mit den Tiefbauarbeiten beginnen«, versichert Sedat Akcay, DG-Projektmanager Bau. Dann werden Broschüren verteilt, Bauinformationsabende veranstaltet und Vor-Ort-Termine mit den Haus- und Wohnungseigentümern vereinbart. Etwa vier bis sechs Wochen liegen zwischen den Vorbesprechungen und den eigentlichen Bauarbeiten.

Wer sich vorab informieren will, kann die kostenlose Bau-Hotline 0800/4040088 wählen.
Auch die Bau-Büros in Simmerath (Rathausplatz 14) und Roetgen (Hauptstraße 35) sind während der Bauphase mit Fachleuten besetzt.

Für hausinterne Arbeiten wendet man sich an Elektro Leister, Hauptstraße 57, Simmerath Tel. 024773/1222 oder Mahnke Elektronik, Ahornweg 7, Roetgen, Tel. 02471/1349487
www.deutsche-glasfaser.de

Die Deutsche Glasfaser möchte ihr schnelles Internet auch in der Stadt Monschau anbieten. Doch noch sind nicht 40 Prozent aller Haushalte in Konzen und Imgenbroich überzeugt.

Daher bieten die Fachleute Beratungstage an. Zu gemütlichen Grillnachmittagen wird am Donnerstag und Freitag, 7. und 8. Juni, an den Servicepunkt im Bürgercasino, Trierer Straße 240, nach Imgenbroich ein. Von 14 bis 19 Uhr stehen die Mitarbeiter der Deutschen Glasfaser Rede und Antwort. Am Stichtag - Samstag, 9. Juni - findet von 10 bis 16 Uhr ein Aktionstag am Bürgercasino in Imgenbroich statt. Bis dahin ist das Servicebüro montags von 13 bis 20 Uhr, donnerstags von 14 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Unabhängige Tipps gibt Hartmut Menzerath auf www.glasfaser-eifel.de oder auf www.facebook.com/GlasfaserMonschau  

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.