Der Abschied naht

Simmerath. Simmeraths scheidender Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns erhielt von seinem Nachfolger Bernd Goffart eine Überraschung.

Eigentlich hatte alles seinen normalen Verlauf genommen, als der Simmerather Gemeinderat in der letzten Woche seine letzte Sitzung in alter Besetzung durchführte. Am Ende hatte Bernd Goffart, Simmeraths neuer Bürgermeister ab dem 1.November, dann noch eine Überraschung parat. Karl-Heinz Hermanns, der als Bürgermeister noch bis zum 31. Oktober im Amt ist, erhielt von Goffart mit vielen lobenden Worten zum nahenden Abschied einen großen Blumenstrauß.
Da die durch die Gemeinde offiziell geplante größere Verabschiedungsfeier von Hermanns Ende Oktober durch die hochgeschnellten Corona-Zahlen in Gefahr ist, hatte man sich vorsichtshalber zu diesem Schritt entschlossen. Bernd Goffart würdigte in seiner Laudatio die Verdienste von Hermanns und ließ dessen berufliche Vita kurz Revue passieren.
1978 hatte er als Verwaltungspraktikant bei der Gemeinde angefangen und im Folgejahr dann dort seine Ausbildung begonnen. Vom 1. Juli 2000 bis zur Kommunalwahl 2009 war Karl-Heinz Hermanns Beigeordneter und danach in zwei Wahlperioden Bürgermeister. Bernd Goffart hielt am Ende fest: »Karl-Heinz Hermanns, der uns demnächst in der Städteregion vertritt, hinterlässt eine hervorragend bestellte Gemeinde und hat im Übrigen stets sein Privatleben hinter dem Amt des Bürgermeisters zurückgestellt.«

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.