tn

Lammersdorfer Berg bis Ende August gesperrt

Lammersdorf. Die Sanierung der Bundesstraße 266 im Bereich der Bergstraße hat begonnen. In einer »Gemeinschaftsaktion« der Gemeinde Simmerath und dem Landesbetrieb Straßenbau erfolgt dabei bis zum Abzweig zur L12 eine Sanierung der Kanalisation und der Fahrbahndecke der vielbefahrenen Bundesstraße.

Die Baumaßnahmen haben eine Vollsperrung der B266 bis voraussichtlich zum 23. August zur Folge. Entsprechende Umleitungen für den Verkehr sind ausgeschildert. Ortsvorsteher Franz-Josef Hammelstein appelliert an die Autofahrer: »Ich weiß, dass diese Sperrung Einschränkungen und Ärger bringt, insbesondere für Pendler und anliegende Geschäftsleute, bitte aber um Verständnis für diese unvermeidliche Maßnahme«.
Auch die Busverbindung zwischen Rollesbroich und Lammersdorf ist von der »Buddelei« betroffen. Wie die Gemeinde Simmerath mitteilte, wird der Busverkehr zwischen diesen Ortsteilen über die Lönsstraße (wegen der Enge mit Ampelregelung) und Paustenbach geleitet.
Nachdem im oberen Teil der Bergstraße/Kirchstraße eine Wasserleitung nebst 10 Hausanschlüssen erneuert wurde, soll die Fortsetzung dieser Baumaßnahme auf der anderen Straßenseite nach den Betriebsferien der ausführenden Firma fortgesetzt werden. Vom 1. bis 29. August erfolgen schließlich noch Straßenbauarbeiten Auf dem Wollerscheid, womit die Baustellentätigkeiten in Lammersdorf vermutlich aber noch nicht abgeschlossen sind. Schließlich steht da auch noch der lang angekündigte Ausbau des Glasfasernetzes an. Der Telekommunikations- und Netzanbieter Deutsche Glasfaser hat den Beginn der Ausbauarbeiten des Breitband-Glasfasernetzes gegen Ende der zweiten Jahreshälfte angekündigt. Wie Franz-Josef Hammelstein mitteilte, steht in Lammersdorf eine weitere Neuerung an: Vor der Kalltal-Schule wird die alte »Blitze« durch einen neuen »Traffi-Tower« ersetzt, bei dem nicht erkennbar ist, in welche Richtung »geblitzt« wird.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.