Mit dem Rad von der Quelle bis nach Altenahr

Eifel. Die »Tour de Ahrtal« bietet am 16. Juni Fahrradspaß für die ganze Familie. Zwischen 10 und 18 Uhr kann dabei zwischen Blankenheim und Altenahr autofrei geradelt werden.

Zum beliebten Radaktionstag »Tour de Ahrtal« laden die beteiligten Kreise und Gemeinden im Ahrtal und in der nördlichen Vulkaneifel für den 16. Juni ein. Von der Quelle in Blankenheim bis hin nach Altenahr führt die Tour de Ahrtal über gut ausgebaute Landstraßen, entlang idyllischer Dörfer und vorbei am Flusslauf der Ahr durch die vielseitige Landschaft des Ahrtals.
Zahlreiche Aktionspunkte auf der Strecke zwischen Blankenheim, Hillesheim, Müsch und Altenahr laden zwischen 10 und 18 Uhr zu Pausen ein, bieten Verpflegung, Unterhaltung, Mitmachaktionen, Pannenservice und vieles mehr.
Das Angebot am Veranstaltungstag reicht von der kurzen Flachlandetappe bis zum Bergzeitfahren. Außerdem kann die Tour über den Ahr-Radweg bis zur Ahrmündung fortgeführt werden, dabei bietet der Abschnitt am Ahr-Radweg bei Altenahr spektakuläre Aussichten auf das Tal.
Neben den Radwegen bietet die eigens für die Veranstaltung gesperrte B 258 zwischen Blankenheim und Dümpelfeld ein autofreies Fahrerlebnis.
Ob alleine oder mit der ganzen Familie -  der Spaß ist an diesem Tag vorprogrammiert. Der offizielle Start der Veranstaltung erfolgt um 10 Uhr in Blankenheim, wo auf dem Curtius-Schulten-Platz der traditionelle Radlersegen erteilt wird. In Altenahr starten zur gleichen Zeit die Teilnehmer an der Touristinformation am Bahnhof in Richtung Blankenheim. Zwischen Dümpelfeld und Insul findet um 9.30 Uhr an der Hahnensteiner Mühle ein Radlergottesdienst statt.  
An allen Anlaufstellen sind Startkarten verfügbar, die entlang der Strecke abgestempelt werden und an einer Verlosung von attraktiven Preisen teilnehmen. Ein Bustransfer ist vormittags von Ahrbrück nach Blankenheim und nachmittags zwischen Ahrbrück und Müsch, sowie zwischen Blankenheim und Ahrhütte eingerichtet.
www.tour-de-ahrtal.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.