Preisträger beim Tag des Ehrenamts ausgezeichnet

Eifel. Im Rahmen einer Festveranstaltung zum Tag des Ehrenamts hat der Fußballverband Rheinland am heutigen Sonntag in der Sportschule Oberwerth die neun Kreissieger der DFB-Aktion „Ehrenamtspreis 2015“ sowie die neun Kreissieger der DFB-Aktion „Fußballhelden – Junges Ehrenamt“ ausgezeichnet. „Das Ehrenamt ist das Unternehmensprinzip für alle Vereine und die Grundlage unserer Gesellschaft“, sagte Walter Desch, Präsident des Fußballverbandes Rheinland. Desch und Jörg Ehlen, Ehrenamtsbeauftragter des Fußballverbandes Rheinland, bedankten sich ausdrücklich für das Engagement der Preisträger.

 

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz betonte: „Es ist wichtig, ehrenamtlich Tätigen Anerkennung zuteilwerden zu lassen. Man kann gar nicht oft genug Dankeschön sagen.“ Das sah auch Célia Sasic, die kürzlich bei der Wahl zur Weltfußballerin des Jahres den zweiten Platz belegt hatte, nicht anders: „Ich habe Ehrenamt als Fußballerin in jungen Jahren und später auch beispielsweise in meiner Zeit beim SC 07 Bad Neuenahr erlebt. Ohne die ehrenamtlich engagierten Mitarbeiter wäre dort vieles nicht möglich gewesen.“

Ehrenamtler verabschiedet

Neben den Ehrungen kamen zudem Heinz-Dieter Wieß (Deutsches Rotes Kreuz Rhein-Hunsrück), Niko Straßburg und Christopher Meyer (Ausbilder und Absolvent „Junior Coach“) sowie Patrick Lampert (FVR-Jahressieger „Fair ist mehr“) in zwei Talkrunden zu Wort. Und zum Abschluss wurden zwei Ehrenamtler verabschiedet, die lange Jahre für den Verband bzw. ihren Kreis tätig waren: Günter Hübinger (Westerwald-Wied) und Erich Adams (Koblenz). Hübinger war von 1994 bis 2015 Kreisvorsitzender und in Personalunion auch Kreisehrenamtsbeauftragter, mittlerweile ist er Ehrenkreisvorsitzender. Adams war zehn Jahre lang Ehrenamtsbeauftragter des Kreises Koblenz und lange Zeit Mitglied der Kommission Ehrenamtsförderung und Traditionspflege. Präsident Walter Desch zeichnete Adams mit der Dankurkunde mit Plakette des FVR aus – mit derselben Auszeichnung war Hübinger bereits im Vorfeld der Veranstaltung geehrt worden.

Die Preisträger

 

Foto Preisträger Ehrenamt: (von links) Karin Augustin (Präsidentin Landessportbund Rheinland-Pfalz, Walter Desch (Präsident Fußballverband Rheinland), Heinz-Dieter Wieß (Deutsches Rotes Kreuz Rhein-Hunsrück), Achim Wunsch (Preisträger Kreis Rhein-Lahn), Detlef Sauer ((Preisträger Kreis Westerwald-Wied), Uwe Kroll (Preisträger Kreis Rhein-Ahr), André Remy (Preisträger Kreis Westerwald-Sieg), Célia Sasic, Marius Hoffmann (Preisträger Kreis Hunsrück-Mosel), Marco Olk (Preisträger Kreis Mosel), Konrad Urmetzer (Preisträger Kreis Koblenz), Werner Gorges (Preisträger Kreis Trier-Saarburg), Jörg Ehlen (Ehrenamtsbeauftragter des Fußballverbandes Rheinland), Bernd Umbach (Preisträger Kreis Eifel), Guido Ernst (sportpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz) und Roger Lewentz (rheinland-pfälzischer Staatsminister im Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur).

 

Foto Preisträger „Fußballhelden“: (von links) Guido Ernst (sportpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz), Walter Desch (Präsident Fußballverband Rheinland), Leon Boos (Preisträger Kreis Hunsrück-Mosel), Fabian Lorscheid (Preisträger Kreis Westerwald-Wied), Tim Gräf (Preisträger Kreis Westerwald-Sieg), Janina Stroh (Preisträgerin Kreis Mosel), Marcel Willig (Preisträger Kreis Rhein-Lahn), Caroline Schmitz (Preisträgerin Kreis Rhein-Ahr), Jonas Backes (Preisträger Kreis Eifel), Julian Muth (Preisträger Kreis Koblenz), Jörg Ehlen (Ehrenamtsbeauftragter des Fußballverbandes Rheinland), Karin Augustin (Präsidentin Landessportbund Rheinland-Pfalz), Roger Lewentz (rheinland-pfälzischer Staatsminister im Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur) und Rolf Müller (Vorsitzender der Sportjugend Rheinland). Es fehlt: Sebastian Pull (Preisträger Kreis Trier-Saarburg).

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.