SV Morbach gewinnt - Leiwen remis - Rückschlag für Kyllburg

Rheinlandliga kompakt: Sechs Tore beim Aufsteiger

Eifel.  Sieg, Unentschieden, Niederlage: In der Fußball-Rheinlandliga gewann der SV Morbach gegen den TSV Emmelshausen mit 2:0, Leiwen-Köwerich und der TuS Mayen trennten sich unentschieden (3:3) – und die SG Kyllburg/Badem/Gindorf unterlag daheim der SG Andernach 99 mit 2:3.

Gut eine Woche nach dem 1:1 bei der TuS Koblenz II sicherten Florian Knöppel in der 56. und Jonas Mart mit seinem Treffer in der 74. Minute nach durchwachsener erster Hälfte den ersten Dreier in der noch sehr jungen Saison. Mittwoch geht es für den SVM ab 20 Uhr im Rahmen der Englischen Woche zum FSV Trier-Tarforst, der bereits am Freitag mit 0:2 bei den Sportfreunde Eisbachtal verloren hatte (wir berichteten).

Mayen kommt in Leiwen spät zurück

Ein attraktives Match bekamen die Besucher der Partie zwischen dem SV Leiwen-Köwerich und dem TuS Mayen zu sehen. Die Führung der Nettestädter aus der elften Minute drehten Nico Toppmöller mit seinen Toren in der 25. und 42. Minute sowie Carl Dagiannopoulos (37.) bis zur Halbzeit in eine 3:1-Führung. Mayen kam mit den Toren in der 80. und 90. Minute spät zurück. Mittwoch, 19.30 Uhr, gastiert das Team von Coach Vito Milosevic nun bei der SG Andernach 99.

Schwandt raus - Bruch im Kyllburger Spiel

Nach dem 2:1-Auftaktsieg in Mayen musste sich die SG Kyllburg/Badem/Gindorf den Andernachern am Samstag mit 2:3 geschlagen geben. Eine gute Stunde lang sah es viel versprechend aus für die Eifeler, führten sie doch nach dem 0:1 (22.) dank zwei Treffern von Joscha Haubricht (27./33.) mit 2:1. Als Leistungsträger Mike Schwandt verletzt raus musste, sanken auch die Aussichten der Gastgeber auf einen Erfolg. In der 79. Und 85. Minute kam Andernach zu zwei Treffern und unterm Strich zu einem 3:2-Sieg. Nächste Aufgabe fürs Team von Trainer Guido Habscheid: Freitag, 19. August, 19 Uhr, in Leiwen. Das Match bei der SG Saartal Irsch (am Samstag 0:4 gegen die TuS Koblenz II) steigt erst am Dienstag, 23. August, 19.30 Uhr.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.