Polizeibeamtin durch Angreifer verletzt

Wittlich. Am Samstagabend wurde die Polizei Wittlich zu einer Schlägerei gerufen. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme beleidigte ein 37-jähriger alkoholisierter Mann die eingesetzten Beamten und provozierte weitere anwesende Personen. Nachdem der Mann mehrfach einem erteilten Platzverweis nicht nachkam wurde er in Gewahrsam genommen. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand. Während der Festnahme störte ein weiterer alkoholisierter, polizeibekannter Mann aus Wittlich. Eine  Diensthundeführerin forderte ihn auf, dies zu unterlassen. Daraufhin schlug der Kampfsportler der Polizeibeamtin unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und flüchtete zu Fuß. Er konnte jedoch noch in Tatortnähe durch Beamte der Polizei Wittlich gestellt und festgenommen werden. Die Polizeibeamtin musste ihren Dienst beenden und zur Untersuchung ein Krankenhaus aufsuchen. Die beiden Beschuldigten wurden bis zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Gegen beide Personen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Bereits am frühen Samstagmorgen waren Polizeibeamte der Polizei Wittlich in Binsfeld im Einsatz. Dort störte ebenfalls ein Unbeteiligter zunächst eine Sachverhaltsaufnahme. Weiterhin provozierte er einen Passanten und versuchte diesen zu schlagen, so dass die Polizeibeamten eingreifen mussten. Nachdem er einem Platzverweis keine Folge leistete und sich weiterhin aggressiv verhielt, musste auch er in Gewahrsam genommen werden. Der 22-jährige polizeibekannte junge Mann leistete hierbei erheblichen Widerstand und beleidigte fortwährend die eingesetzten Beamten. Während der Festnahme biss er einer Polizeibeamtin in die Hand, die jedoch glücklicherweise Handschuhe trug und somit nicht verletzt wurde. Auch gegen den 22-jährigen Mann wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Am Samstagabend wurde die Polizei Wittlich zu einer Schlägerei gerufen. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme beleidigte ein 37-jähriger alkoholisierter Mann die eingesetzten Beamten und provozierte weitere anwesende Personen. Nachdem der Mann mehrfach…

weiterlesen

Polizeibeamtin durch Angreifer verletzt

Wittlich. Am Samstagabend wurde die Polizei Wittlich zu einer Schlägerei gerufen. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme beleidigte ein 37-jähriger alkoholisierter Mann die eingesetzten Beamten und provozierte weitere anwesende Personen. Nachdem der Mann mehrfach einem erteilten Platzverweis nicht nachkam wurde er in Gewahrsam genommen. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand. Während der Festnahme störte ein weiterer alkoholisierter, polizeibekannter Mann aus Wittlich. Eine  Diensthundeführerin forderte ihn auf, dies zu unterlassen. Daraufhin schlug der Kampfsportler der Polizeibeamtin unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und flüchtete zu Fuß. Er konnte jedoch noch in Tatortnähe durch Beamte der Polizei Wittlich gestellt und festgenommen werden. Die Polizeibeamtin musste ihren Dienst beenden und zur Untersuchung ein Krankenhaus aufsuchen. Die beiden Beschuldigten wurden bis zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Gegen beide Personen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Bereits am frühen Samstagmorgen waren Polizeibeamte der Polizei Wittlich in Binsfeld im Einsatz. Dort störte ebenfalls ein Unbeteiligter zunächst eine Sachverhaltsaufnahme. Weiterhin provozierte er einen Passanten und versuchte diesen zu schlagen, so dass die Polizeibeamten eingreifen mussten. Nachdem er einem Platzverweis keine Folge leistete und sich weiterhin aggressiv verhielt, musste auch er in Gewahrsam genommen werden. Der 22-jährige polizeibekannte junge Mann leistete hierbei erheblichen Widerstand und beleidigte fortwährend die eingesetzten Beamten. Während der Festnahme biss er einer Polizeibeamtin in die Hand, die jedoch glücklicherweise Handschuhe trug und somit nicht verletzt wurde. Auch gegen den 22-jährigen Mann wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Am Samstagabend wurde die Polizei Wittlich zu einer Schlägerei gerufen. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme beleidigte ein 37-jähriger alkoholisierter Mann die eingesetzten Beamten und provozierte weitere anwesende Personen. Nachdem der Mann mehrfach…

weiterlesen