Orange gegen Gewalt an Frauen

Kampagnenauftakt am 25. November auf der Burg Landshut

Kreis Bernkastel-Wittlich. »Orange Days«: Auftakt zur Kampagne im Landkreis ist am Donnerstag, 25. November, in Bernkastel-Kues. Organisiert wird die Veranstaltung von den Gleichstellungsbeauftragten und den Landfrauen Bernkastel-Wittlich.

Bernkastel-Wittlich. Die Zahlen sind erschreckend: Im Jahr 2018 wurden in Deutschland mehr als 114.000 Frauen Opfer von Gewalt. Jeden Tag gab es einen Tötungsversuch. Jede Stunde wurde in Deutschland eine Frau zum Opfer einer gefährlichen Körperverletzung. Die Zahl der beim Bundeskriminalamt eingegangenen Fälle steigt stetig an. Allein in Deutschland fliehen jährlich 40.000 Frauen vor ihren gewalttätigen Männern ins Frauenhaus. Inzwischen gibt es auch zahlreiche Fälle gemeldeter Online-Gewalt.

Zeichen setzen

Jedes Jahr am 25. November, macht der Internationale »Gedenk- und Aktionstag gegen Gewalt« auf die weltweite Diskriminierung und Gewalt gegenüber Frauen und Mädchen aufmerksam. Bereits seit 30 Jahren. 2015 initiierte UN Women die Kampagne »Orange the World«. Weltweit werden vom 25. November bis 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, Gebäude in orange angestrahlt. Die Farbe ist ein sichtbares Zeichen der Solidarität mit Opfern von geschlechtsspezifischer Gewalt und symbolisiert eine Zukunft ohne Gewalt an Frauen. Auch die Gleichstellungsbeauftragten und die Landfrauen Bernkastel-Wittlich wollen in diesem Jahr  den Landkreis in »oranges Licht tauchen«. Interessierte treffen sich am Donnerstag, 25. November auf dem Marktplatz in Bernkastel-Kues, um von dort aus gemeinsam zur Burg Landshut zu gehen. Mit orangefarbenen Schirmen setzen die Teilnehmenden ein Zeichen. Zentrale Auftakt-Veranstaltungen finden außerdem in Bitburg, Prüm und Daun statt.

Viele Einzelinitiativen

Im Kreis Bernkastel-Wittlich haben sich der Aktion bereits viele Einzelinitiativen angeschlossen. An allen Verbandsgemeindeverwaltungen, der Gemeindeverwaltung Morbach, der Stadtverwaltung Wittlich sowie an der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich wird am 25. November die Fahne »Nein zu Gewalt an Frauen« gehisst und bis 10. Dezember wehen. Der Jugendhof Wolf beteiligt sich an der Aktion »Orange the World«, die Verwaltung wird bis zum 10. Dezember in Orange funkeln. Der Gewerbeverein Morbach hat Plakate und Aufkleber drucken lassen. Unter »Orange Morbach« sind alle Mitglieder eingeladen, auch in ihren Geschäften und Betrieben mitzumachen: Schaufenster in Orange zu dekorieren, mit Lichtern, Plakaten, Ballons. In Wittlich wird der Wittlich-Schriftzug an der Lieser in orange gehüllt und die Pendelleuchte auf dem Marktplatz leuchtet abends orange. Die Bücherei St. Markus gestaltet ein Werbefenster mit Büchern zur Thematik, weitere Wittlicher Einzelhändler dekorieren ihre Schaufenster passend zur Aktion. In der Stadtbücherei gibt es Themen-Literatur und die Frauengemeinschaften planen in der Dekade Andachten in verschiedenen Orten im Landkreis. Am 25. November, 18 Uhr, findet in der Markuskirche Wittlich ein Lichtergottesdienst der kfd-Ortsgruppe und des Dekanats statt. Am Ende steht eine offene Fragerunde zur aktuellen KfD-Ausstellung »Starke Frauen - Faire Arbeit in Bangladesch«.
Übrigens: Jeder kann die Aktion gegen Gewalt an Frauen unterstützen. Zum Beispiel mit orangefarbener Beleuchtung oder Dekoration in Fenstern, Schaufenstern oder Gebäuden. Viele Informationen, Ideen und Materialien gibt es über die bundesweite Initiative »Stärker als Gewalt« sowie über das bundesweite Hilfetelefon.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.