Achtes Spiel, achte Niederlage: FSV verliert wieder - UPDATE

Salmrohr. Es ist einfach nicht zu fassen: Das 0:1 am Freitag Abend beim FC Hertha Wiesbach war bereits die achte Niederlage für den FSV Salmrohr in der laufenden Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar-Saison – im achten Spiel wohlgemerkt. Dieses Mal ging es besonders knapp zu: Bis in die Schlussphase hinein hielt das Team von Trainer Paul Linz das 0:0, ehe Marius Neumeier in der 89. Minute im Anschluss an einen 40-Meter-Freistoß das Siegtor für die Saarländer markierte.

"Das ist schon sehr hart für die Jungs. Sie rennen, kämpfen, machen - und stehen am Ende dann wieder mit leeren Händen da", sagte Coach Linz in seinem Rückblick. Wenige Minuten vor dem Wiesbacher Treffer hatte Fabian Helbig noch die große Chance für den FSV, scheiterte aber am Schlussmann der Gastgeber... Salmrohr war auch diesmal das aktivere Team, hatte ein Mehr an Ballbesitz und immer wieder gute Chancen - am Ende war Wiesbach mit seiner eher defensiven Ausrichtung und vielen lang nach vorne geschlagenen Bällen erfolgreich. "Es sind immer nur Kleinigkeiten, die den Ausschlag gegen uns geben. Wir müssen aber gemeinsam da durch. Wenn wir hier zusammen raus kommen, sind wir hinterher vielleicht umso gestärkter", bleibt Paul Linz positiv. Aufzugeben steht für ih n weiter außerhalb jeglicher Diskussion: "Eher würde ich mich umbringen."

Dienstag, ab 17.45 Uhr, geht es für den FSV zunächst im Rheinlandpokal beim A-Ligisten TuS Kröv weiter. Samstag, 15.30 Uhr, will Salmrohr die unsägliche Serie dann im Heimspiel gegen die Sportvereinigung Burgbrohl stoppen...

 AA

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.