Pokalknüller in Salmrohr: Kartenvorverkauf gestartet

FSV und Eintracht treffen im Halbfinale aufeinander

Salmrohr. In diesem Duell geht es um weitaus mehr als nur das reine Prestige: Wenn der Oberligist FSV Salmrohr und der klassenhöhere Regionalligist Eintracht Trier am Mittwoch, 20. April, 17.30 Uhr, im Halbfinale um den Fußball-Rheinlandpokal aufeinandertreffen, steht auch jede Menge Geld auf dem Spiel. Bereits dem Sieger ist nach aktuellem Stand nämlich die Prämie fürs Erreichen der DFB-Pokal-Hauptrunde (rund 130.000 Euro) sicher. Der schon fürs Endspiel qualifizierte Westerwälder A-Ligist SG Niederroßbach/Emmerichenhain kann wegen seines Status als Spielgemeinschaft nicht am DFB-Pokal teilnehmen.

 

Der Kartenvorverkauf für den Pokalknüller im Salmtalstadion ist unterdessen angelaufen: Ab sofort gibt es die Tickets bei der Marienapotheke Salmtal, dem Vereinshaus "Hattrick" in Salmrohr, Sport-Schmitz in Wittlich und der Geschäftsstelle des SV Eintracht Trier 05. Folgende Preise wurden festgelegt: Tribüne 18 Euro, Stehplatz 9 Euro, Ermäßigte (Schüler, Studenten, Behinderte) 5 Euro. Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren sind eintrittfrei. VIP-Karten (Zusatzpreis: 20 Euro) gibt es beim Zweiten Vorsitzenden des FSV Salmrohr, Christian Rauen. Mailkontakt: crauen@rauenbau.de AA

crauen@rauenbau.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.