Top-Talent Dominik Kinscher trifft für Salmrohr

Salmrohr. Trotz einer weiterhin ellenlangen Verletztenliste hielt der FSV Salmrohr im Oberliga-Duell bei der so heimstarken Arminia aus Ludwigshafen sehr gut dagegen und schrammte am Dreier vorbei... Dominik Kinscher, der sein zweites Oberliga-Spiel für den FSV absolvierte, durfte in der neunten Spielminute seinen ersten Treffer bejubeln. Daniel Petersch hatte den Youngster, der in der Vorwoche noch beim U18-Lehrgang der Nationalmannschaft weilte, mit einem schönen Zuspiel in Szene gesetzt; Kinscher traf gegen den chancenlosen Klug ins lange Eck.

Dass es am Ende nur zum Remis reichte, war erneut der mangelnden Chancenverwertung geschuldet: Der FSV ließ gute Möglichkeiten aus; Ludwigshafen erzielte vielmehr noch einen Treffer (Steffen Litzel, 87.). Der FSV überwintert damit mit 34 Zählern auf Rang vier hinter dem neuen Spitzenreiter Pirmasens (38), dem SC Hauenstein (37) und dem FC Arminia 03 Ludwigshafen (35) Mit einem Heimspiel gegen Mechtersheim starten die Salmtaler voraussichtlich am Samstag, 1. März, in den weiteren Saisonverlauf. Nach der Winterpause stehen noch 14 Spiele auf dem Programm. Unterdessen hat der FSV noch nicht mitgeteilt, ob er nach der Trennung von Patrick Klyk (wir berichteten mehrfach) weiter mit Uwe Schüller als verantwortlichem Coach zusammen arbeiten will.                         AA

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.