30 Jahre im Dienst der Wasserversorgung

Werkleiter Hött in den Ruhestand verabschiedet

Wittlich. Eine Ära geht zu Ende: Nach rund 30 Jahren Tätigkeit für den Zweckverband Wasserversorgung Eifel-Mosel hat Verbandsvorsteher Marcus Heintel Werkleiter Karlheinz Hött in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Eine kleine Feier fand im Kreise von Zweckverbandsmitgliedern und Mitarbeitern auf dem Gelände des Zweckverbandes statt. Verbandsvorsteher Heintel und der neue Werkleiter Dr. Norberth Kloos würdigten dankten Karlheinz Hött in ihren Ansprachen für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Karlheinz Hött wünscht Nachfolger Dr. Norberth Kloos viel Freude bei der Arbeit

Karlheinz Hött bedankte sich herzlich bei Verbandsvorsteher sowie -mitgliedern und ebenso bei seinen Mitarbeitern, denen er - genau wie seinem Nachfolger Dr. Norberth Kloos - weiterhin viel Freude bei der Arbeit und alles Gute wünschte.

Hintergrund: Zweckverband Wasserversorgung Eifel-Mosel

Der Zweckverband Wasserversorgung Eifel-Mosel ist ein überregionaler Wasserbeschaffungsverband zur Versorgung von Städten und Gemeinden in den Landkreisen Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell und Bitburg-Prüm. In insgesamt 56 Brunnen und Quellen wird das Grundwasser gewonnen, welches in sieben Wasserwerken zu Trinkwasser aufbereitet wird. Das Trinkwasser gelangt über ein rund 352 Kilometer langes Fernleitungsrohrnetz an 99 Städte und Gemeinden.

48 Hochbehälter - mit einem Speichervolumen von 34.758 Kubikmetern - sowie 22 Pumpwerke stehen zur Sicherstellung der Wasserversorgung zur Verfügung. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 5 Mio Kubikmeter Grundwasser gefördert und an rund 85.000 Einwohner abgegeben.

red

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.