Bahnmeisterei wird Kunstgalerie

Wittlich. Die über 100 Jahre alte, ehemalige Bahnmeisterei in Wengerohr, Auf dem Hügel 2, wird zeitlich begrenzt zu einer Herberge für Liebhaber zeitgenössischer Kunst.

Eröffnet wird die Galerie mit einer Ausstellung des Galerieinhabers Daniel Hermann unter dem Titel: »Abstrakte Bilder, Acryl und Tusche auf Papier«.
Wegen Corona wird es keine Vernissage geben. Im Gebäude sind maximal acht Personen gleichzeitig zugelassen. Besucher ohne Voranmeldung müssen evtl. eine kurze Wartezeit im Hof in Kauf nehmen. Nach dem Ausstellungsbesuch ist bei gutem Wetter der Aufenthalt im Garten der Galerie auch ohne Masken möglich. Getränke und Kaffee werden serviert.
Die Ausstellung ist bis Ende November zu sehen. Öffnungszeiten: jeweils mittwochs, samstags und sonntags von 16 bis 19 Uhr. Voranmeldungen unter info@galerie-alte-bahnmeisterei.de oder telefonisch unter 0171/ 5270363. Der Eintritt ist frei, die Bilder können käuflich erworben werden. Der Großteil der Einnahmen geht als Spende an das Kulturzentrum TUFA in Trier. Auf die Ausstellung von Daniel Hermann wird im Dezember eine Ausstellung von HOOX, dem Künstlerduo Susanne Schug und Nicole Arnoldi folgen.
Die Initiatoren freuen sich, gerade in dieser schwierigen Pandemie -Zeit, einen Beitrag zum öffentlichen Kulturleben leisten zu können und wünschen sich viele Besucher. Auch Newcomern haben die Möglichkeit, in der alten Bahnmeisterei auszustellen.

Alle Infos:www.galerie-alte-bahnmeisterei.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.