StB

Die Schönheit der Dinge

Leipziger Künstler Michael Triegel stellt in Wittlich aus

Wittlich. In diesem Jahr wird Michael Triegel, einer der wichtigsten zeitgenössischen Künstler Deutschlands, 50 Jahre alt. Vor anderen Ausstellungsorten hat man in Wittlich Gelegenheit, seine Arbeiten kennenzulernen.

Die Vernissage der Ausstellung »Die Schönheit der Dinge« findet am Sonntag, 25. Februar 11 Uhr, in der Städtischen Galerie im Alten Rathaus am Marktplatz in Wittlich statt. Nach einer Begrüßung durch Bürgermeister Joachim Rodenkirch führt der Kurator Dr. Richard Hüttel in die Ausstellung ein.  Musikalisch begleitet wird die Ausstellungseröffnung von der Formation »Fliegendes Holz« mit Ulrike Zavelberg und Anne Kaftan.

Faszinierender Bilderkosmos

Die Ausstellung in Wittlich führt mit Meisterwerken in den faszinierenden Bilderkosmos des Leipziger Künstlers ein. Gezeigt werden großartige und –formatige Gemälde. Sie sind typisch für die Sehkultur Triegels, für das altmeisterliche Können, den sinnlichen Reiz und den überraschenden und intelligenten Umgang mit Ideen, Gedanken und Texten. Natürlich darf das berühmte Portrait Papst Benedikts XVI nicht fehlen. Er nannte den Künstler »meinen Raphael«.

Von Michael Triegel existiert bereits ein sehr umfangreiches Werk, das aus Porträts und Stillleben, aus Darstellungen der christlichen Ikonographie und der antiken Mythologie besteht. Neben einer Auswahl seines malerischen Gesamtwerkes werden auch virtuose Aquarelle, eine Reihe seiner Italien – und Schweiz-Ansichten zu sehen sein. Schließlich ist außer dem Maler und Aquarellisten auch der Graphiker Triegel mit einigen großartigen Blättern zu erleben.

Rahmenprogramm:

Do., 1. März, 18.30 Uhr:  Kuratorenführung mit Dr. Richard Hüttel (Anmeldung erforderlich, 5  €/ Person, bis 18 Jahre frei) Do., 8. März, 18.30 Uhr:   „Fastenpredigt“ von Dr. Richard Hüttel (kostenfrei); Do., 10.-So., 13. Mai: Studienreise zu den Altären Michael Triegels in Franken; kunsthistorische Kurzreise in Koop. mit der VHS Wittlich; Anmeldung bis 16. März, Tel. 06571/107139. So., 20. Mai, 11 Uhr, Finissage; weitere Führungstermine auf Anfrage: Kulturamt Wittlich, Tel. 06571- / 171355 oder per E-Mail: info@kulturamt.wittlich.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.