Drei Motorradunfälle am Samstagnachmittag

Wittlich. Das schöne Wetter lockte am Wochenende viele Menschen auf die Straße. Leider ereigneten sich auch viele Unfälle, darunter gleich drei Motorradunfälle am Samstagnachmittag, 29. Mai, im Bereich der Polizeiinspektion Wittlich.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr ein 30-jähriger Motorradfahrer gegen 15.10 Uhrmit seinem Krad Kawasaki die K11 von Meerfeld Richtung Bettenfeld. In einer Linkskurve rutschte das Hinterrad auf einer Ölspur weg und der Fahrer stürzte. Der Fahrer blieb unverletzt, am Krad entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro. Im Anschluss an die Unfallaufnahme konnte der Verursacher der Ölspur ermittelt werden: Ein Bagger hatte Hydrauliköl aus einer geplatzten Hydraulikleitung verloren.

Kollision mit geparktem Auto

Gegen 15.30 Uhr befuhr ein 24-jähriger Kradfahrer mit seinem Krad Honda Hornet die Wittlicher Straße in Osann-Monzel in Richtung Wittlich. Beim Vorbeifahren an einem Wohnmobil beschleunigte der Fahrer kurz, übersah hierbei jedoch ein auf der gegenüberliegenden Straßenseite ordnungsgemäß geparkten Pkw Citroen und kollidierte frontal mit diesem. Der Kradfahrer wurde leicht verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus Wittlich eingeliefert. Am Krad entstand ein Schaden von ca. 2500 Euro, am Pkw von ca. 4000 Euro.

Im Straßengraben gelandet

Gegen 16.40 Uhr befuhr ein 55-jähriger Kradfahrer mit seinem Krad Triumph Tiger die K10 von Meerfeld Richtung Deudesfeld. In dem kurvigen Steigungsstück kam er in einer langgezogenen Linkskurve aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im ca. drei Meter tiefer gelegenen Straßengraben. Der Mann brach sich den linken Fuß und wurde zur Behandlung ins Krankenhaus Daun gebracht. Am Krad entstand leichter Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.