Einbrecher lassen Schwimmbecken leer laufen

Wittlich. Erheblichen Schaden richteten unbekannte Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag, 9. November bei einem Einbruch ins Wittlicher Hallenbad an. Neben diverser Sachbeschädigungen an Fenstern, Türen, Schaltkasten und Computern wurde über den Technikbereich Wasser aus dem Becken des Hallenbades abgelassen

Insgesamt betrug der Wasserverlust rund 300 cbm, was ungefähr dem halben Beckeninhalt entspricht. Aufgrund der Schäden, insbesondere dem Wasserverlust, musste das Bad bis einschließlich Mittwoch geschlossen bleiben,  um das Becken wieder aufzufüllen und das Wasser aufzuheizen. Der reguläre Badebetrieb konnte ab Donnerstag, 12. November wieder starten.  Die Stadt Wittlich hat  Strafanzeige erstattet. 

Foto: Thomas Berens

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.