Verleihung der Goldenen Ehrennadel in Prüm

Ehrenamtler erhalten Auszeichnung

Prüm. Kreishandwerkerschaft MEHR verlieh sechs Ehrenamtlern die Goldene Ehrennadel für ihre besonderen Verdienste.

Es ist bereits Tradition bei der Kreishandwerkerschaft Mosel-Eifel-HunsrückRegion (MEHR), langjährig ehrenamtlich Engagierte mit der Goldenen Ehrennadel der Kreishandwerkerschaft - der höchsten Auszeichnung der Organisation - zu ehren.  Vorsitzender Kreishandwerksmeister Raimund Licht würdigte nun gemeinsam mit seinen beiden Kreishandwerksmeisterkollegen Bernd Elsen und Hermann Waldorf und dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft MEHR, Dirk Kleis, das ehrenamtliche Engagement von sechs Kollegen. Sie alle haben sich in besonderem Maße für ihren Berufsstand, ihre Innung und für das Handwerk insgesamt verdient gemacht und engagieren sich teilweise bis heute im Ehrenamt. Zur Überreichung hatte die Kreishandwerkerschaft in die Kapelle des ehemaligen Konvikt in Prüm eingeladen,  wo zusammen mit der Verleihung der Goldenen Meisterbriefe viele Gäste aus Handwerk und Politik der Feierlichkeit beiwohnten.  

Unter den Geehrten war auch Alsfons Schmitz, Oberstudiendirektor aus Wittlich. Er erielt die Auszeichnung für besondere Verdienste um die Ausbildung und Förderung des Nachwuchses im Handwerk.

Die weiteren Geehrten sind:
 
- Leo Emondts, Bäckermeister aus Kerpen 26 Jahre Ehrenamt in der Bäcker-Innung (Vorstand und Prüfungsausschuss)
 
- Peter Firley, Oberstudienrat aus Schweich  34 Jahre Ehrenamt (Prüfungsausschuss Fleischer-Innung, BBS Bernkastel und Gerolstein)   
 
- Dietmar Müller, Friseurmeister aus Hillesheim  20 Jahre Ehrenamt in der Friseur-Innung (Vorstand)  
 
- Christa Schneider, Oberstudienrätin aus Schweich  25 Jahre Ehrenamt (Prüfungsausschuss Fleischer-Innung, BBS Bernkastel)  
 
- Hermann Zahnen, Zimmerermeister aus Sellerich  18 Jahre Ehrenamtszeiten in herausragender Position (Zimmerer-Innung, Kreishandwerksmeister, VizePräsident Handwerkskammer Trier)  
 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.