Weihnachts-Geschenkbaum-Aktion der Caritas Wittlich

Armut in Deutschland

Wittlich. Die Weihnachts-Geschenkbaum-Aktion des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück e. V. startet in 15. Auflage am Dienstag, 12. November und endet am Dienstag, 10. Dezember 2019. Kooperationspartner seit der ersten Stunde sind auch in diesem Jahr die St. Josefsbruderschaft und Pfarreiengemeinschaft Wittlich.

Worum geht es?

Lt. fünftem Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung müssen besonders Alleinerziehende mit Kindern, Alleinlebende und Menschen mit Handicap überdurchschnittlich oft aus finanziellen Gründen auf alltägliche Dinge des Lebens verzichten. Dass Kinderarmut im Jahr 2018 nach Angaben des Statistischen Bundesamtes mit 20,1 Prozent mehr als jedes fünfte Kind von Armut bedroht, ist Wirklichkeit.

Das Wohlergehen von Kindern hängt neben Geborgenheit in der Familie besonders von Gesundheit, Wohnumfeld und Möglichkeit zur Bildungsteilhabe ab. Die finanzielle Situation, in der Kinder aufwachsen, beeinflusst diese Faktoren stark. Sie schaffen später nur selten den Aufstieg, auch da sie im Bildungssystem deutlich schlechter abschneiden. Gesunkenes Rentenniveau führt in Kombination mit den gewachsenen Niedriglohnbereichen dazu, dass es auch bei fortdauernder Beschäftigung immer schwieriger wird, Ansprüche auf eine Rente zu erwerben, die den Lebensstandard absichert.

Geld für Miete und Heizung der Wohnung reichen oft nicht, außerplanmäßige Ausgaben können aus eigenen Mitteln nicht bestritten werden. Menschen aus bisher gesicherten Verhältnissen geraten plötzlich und unerwartet unverschuldet in materielle Not - und das häufig neben der eigenen Haustür.

Aus diesem Grunde hat die Caritas-Geschäftsstelle Wittlich die Weihnachts-Geschenkbaum-Aktion im Jahr 2005 ins Leben gerufen. Gemeinsam mit Hilfe der Bevölkerung in und um Wittlich und mit Unterstützung Wittlicher Institutionen konnte bereits durch Spenden und Engagement seit Bestehen der Aktion vielen hilfsbedürftigen Kindern, Familien, Rentnern, Alleinstehenden und Alleinerziehenden eine Unterstützung zu Weihnachten weitergeleitet werden.

Diese Solidaritätsaktion will der Caritasverband auch in diesem Jahr fortführen. Es besteht wieder die Möglichkeit, eine Spende ganz gezielt einer notleidenden Familie oder Person für Weihnachten zukommen zu lassen, um ihnen eine kleine Freude zu bereiten.

Wo stehen die Weihnachts-Geschenkbäume?

In den Pfarrkirchen St. Markus Wittlich, Autobahnkirche St. Paul Wengerohr und St. Servatius Bausendorf werden Weihnachts-Geschenkbäume mit anonymisierten Geschenkumschlägen aufgestellt sowie bei der VVR-Bank Wittlich und der Deutschen Bank in Bernkastel-Kues. Seit einigen Jahren unterstützt die Initiative des Zeltinger Weihnachtsmarktes am 1. + 2. Adventswochenende im Kelterhaus Schorlemer die Aktion mit einem Baum.

Wie kann geholfen werden?

Wie in den vergangenen Jahren können Spender in drei einfachen Schritten ihre Spende ganz gezielt einer notleidenden Familie oder Person für Weihnachten zukommen lassen.

1. Einen anonymisierten Weihnachts-Geschenkbrief am jeweiligen Weihnachts-Geschenkbaum aussuchen und abnehmen.

2. Mit einem Einkaufsgutschein von hiesigen Geschäften, einem Stadtmarketing-Gutschein von Wittlich, Gutschein EIN.KAUF MIT HERZ von Wittlich-Land oder einem frei wählbaren Bargeldbetrag diesen Weihnachts-Geschenkbrief bestücken (Sie selbst legen dabei fest, welchen Betrag Sie spenden möchten).

3. Diesen Geschenkbrief in der Caritas-Geschäftsstelle Wittlich, Kurfürstenstr. 6 oder im jeweiligen Pfarrbüro bis zum 10.Dezember abgeben.

Unsere Fachdienstmitarbeiter der Caritas-Geschäftsstelle leiten die Spende als "Weihnachtsgeschenk" noch vor Weihnachten an die vom Spender ausgewählte Familie oder Einzelperson ganz gezielt und ohne jeglichen Abzug weiter.

Jeder Geschenkbrief ist mit einer Kurzcharakterisierung der Bedürftigen, verbunden mit einer Kennziffer, versehen. Diese Kennziffer garantiert, dass die auf dem Umschlag angegebene Familie oder Einzelperson ganz gezielt die Spende 1:1 erhält.

Auf Wunsch wird von der Caritas-Geschäftsstelle eine Spendenbescheinigung ausgestellt.

Weitere Informationen zur "Weihnachts-Geschenkbaum-Aktion" erhalten Sie in der Caritas-Geschäftsstelle Wittlich, Kurfürstenstr. 6, Tel. 06571 9155-32 (Andrea Kien, Mo., Di.+ Do.).

(red).

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.