Wittlich: Reihentestung im Schlachtbetrieb

Wittlich. Das rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium hat Reihentestungen in verschiedenen rheinland-pfälzischen Schlachtbetrieben mit Sammelunterkünften veranlasst. Hiervon betroffen ist auch ein in Wittlich ansässiges Unternehmen.

Mit der Durchführung der Reihentestung ist das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich beauftragt. Aktuell ist die Verwaltung mit den umfangreichen Vorbereitungen für die rund 700 Testungen, die in der kommenden Woche in der Corona-Teststation des Kreises durchgeführt werden sollen, befasst. Die vorhandene Zahl an Teststrecken wird bis zum Wochenende aufgestockt, sodass bis zu 5 Testungen gleichzeitig möglich sein werden.

Die im Schlachthof eingesetzten Mitarbeiter werden vornehmlich am kommenden Dienstag und Donnerstag getestet. An den übrigen Tagen werden die Mitarbeiter des Fleischhygieneamtes, die Fleischklassifizierer, die Fahrer sowie das Reinigungspersonal abgestrichen.

Die Abstriche selbst werden von dem in der Corona-Teststation eingesetzten medizinischen Personal des DRK Bernkastel-Wittlich vorgenommen. Darüber hinaus wird die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich mit dem Gesundheitsamt und weiteren Mitarbeitern der Verwaltung vor Ort sein, um den nicht zu unterschätzenden administrativen Aufwand zu bewältigen.

(red)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.