Wittlich: Spende für Rettungshundestaffel Eifel-Mosel

Wittlich. Von der Polizeiinspektion Wittlich wurde eine Geldspende an die Rettungshundestaffel Eifel-Mosel übergeben. Dadurch soll ein neues Einsatzfahrzeug finanziert werden.

Tanja Teusch-Morscheid und ihre Kollegin Xenia Swertlowa waren zu diesem Zweck zu Besuch bei der Polizeiinspektion und hatten Moses mitgebracht, ein Labrador - Rüde. Dieser nahm den Umschlag mit der Geldspende freudig in Empfang.

Die Rettungshundestaffel BRH Eifel-Mosel hatte zu einer Spendenaktion aufgerufen, um ein neues Einsatzfahrzeug zu finanzieren. Die Aktion wird finanziell von der VVR - Bank unterstützt, wobei diese jede 5 EUR - Spende mit einer Zugabe von 10 EUR begleiten. 60 Bedienstete der PI Wittlich beteiligten sich an der Aktion.

Für die Polizei Wittlich war es selbstverständlich zu helfen, da wir regelmäßig von der Rettungshundestaffel bei Suchmaßnahmen nach vermissten Person unterstützt werden. Im Zusammenhang mit der Spendenaktion sei erwähnt, dass die Rettungshundestaffel von öffentlichen Einrichtungen keine Unterstützung in finanzieller Hinsicht erhält. Die Mitglieder der Rettungshundestaffel sind ehrenamtlich tätig. Ihre Einsatzkleidung, Einsatzmittel und Hundeausrüstung bezahlen diese aus eigener Tasche. Für Ihren Einsatz erhalten sie keine Entlohnung. Vor diesem Hintergrund sind sie auch für die Anschaffung eines Einsatzfahrzeuges auf Spenden angewiesen.

(Polizeiinspektion Wittlich/red)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.