Wittlich: Weihnachten im Schuhkarton

Sammelaktion ein voller Erfolg

Home Custom Essay Orders PR writing. PR writing Get the word out with media relations pieces. With 2,500 releases crossing the wires each Wittlich. Mehr als 8,5 Millionen hilfsbedürftige Kinder durften sich in den vergangenen Jahren über ein Geschenkpaket von »Weihnachten im Schuhkarton« freuen. Zum 25. Mal wurde in diesem Jahr zum Mitpacken eingeladen.

At thecustomwritingservice.com, we have ensured that those who want to order dissertation or Admission Essay Custom Writing For University paper are able to purchase the dissertation at cheap prices. Depending on when you buy dissertations online, you can expect to pay anything from a page. Gemeinsam mit dem Wittlicher Bettenfachmarkt Kranz begleitete der WochenSpiegel die Aktion wieder.
Und so türmte sich vergangene Woche ein Riesenberg liebevoll verpackter Schuhkartons im Geschäft im Industriegebiet 2.  Inhaber Claus Kranz – mit seinem Fachmarkt zum ersten Mal als Sammelstelle aktiv – war von der Premiere begeistert. »Dass sich so viele Menschen an der Aktion beteiligt haben, finde ich ganz toll.« Während der Abgabephase habe er unzählige nette Gespräche geführt und nicht zuletzt seien die hübschen Kartons ja auch eine tolle Dekoration gewesen. »Schade, dass die Päckchen jetzt auf Reisen gehen, sie hätten ruhig noch länger hier stehen können,« meinte Kranz augenzwinkernd.

Gemeinsam mit Sohn Florian Kranz, Petra Linsenbold von der Sammelstelle Neumagen-Dhron und anderen fleißigen Helfern wurden die Geschenke verladen. Sie gehen u.a. an Kinder in Bulgarien, Georgien, Lettland, Rumänien oder auch die krisengeschüttelte Ukraine. Das Gesamtergebnis in der Region kann sich sehen lassen: Insgesamt 521 Schuhkartons und 1.748,50  Euro kamen zusammen.

Order http://www.mcc.gouv.qc.ca/?1178s from WritingSharks.net Choose from Professional Academic, ESL & Business Proofreading Services Let . Expert writers are here to help students need help writing a compare and contrast essay Do My Homework help me Writing Professional Thank You Notes:. (ste)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Corona-Ausbruch in "Ebernach": Zwei weitere Tote

Cochem. Der gravierende Ausbruch des Corona-Virus im Behindertenheim »Kloster Ebernach« (wir berichteten) verschlimmert sich weiter. Nach Informationen des Cochemer WochenSpiegel sind mittlerweile 19 Bewohner und schon 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen. Am Wochende starben zwei weitere Bewohner. Damit sind insgesamt vier Bewohner des Behindertenheims an Corona gestorben.  Dabei waren die Verantwortlichen der Behinderteneinrichtung vor rund einer Woche noch optimistisch und hatten in einem Interview mit dem WochenSpiegel davon gesprochen, dass es »zu einer Eindämmung des Ausbruchs gekommen« sei. Damals waren lediglich vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Mittlerweile (Stand Montag) bestätigt die Kreisverwaltung bereits 16 betroffene Fälle beim Personal der Behinderteneinrichtung.  Neben dem Kloster Ebernach sind noch weitere Einrichtungen im Kreis Cochem-Zell vom Coronavirus betroffen. Nach Auskunft der Kreisverwaltung Cochem-Zell zählen dazu das Seniorenzentrum Seeblick Ulmen (drei Bewohner/innen), das Seniorendomizil Eifel Düngenheim (vier Bewohner/innen und drei Mitarbeiter/innen), St. Martin, Düngenheim (ein Bewohner/in) die Kita »Arche Noah« Düngenheim (ein Kind) sowie die Kita in Blankenrath (ein Erzieher/in). Seit Ausbruch des Coroavirus haben sich im Kreis Cochem-Zell 1195 Menschen infiziert. 20 davon starben an dem aggressiven Virus. Unterdessen läuft die Impfung weiter. Bis zum Montag waren 1502 Cochem-Zeller gegen das Virus geimpft. Der gravierende Ausbruch des Corona-Virus im Behindertenheim »Kloster Ebernach« (wir berichteten) verschlimmert sich weiter. Nach Informationen des Cochemer WochenSpiegel sind mittlerweile 19 Bewohner und schon 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter…

weiterlesen