Wittlicher Korbjäger unterliegen im Krimi

Wittlich. In der Basketball-Landesliga hat der Wittlicher TV gegen den BBC Montabaur mit 104 : 111 (25:20; 53:58; 76:75; 94:94) nach Verlängerung verloren.

Unnötig, aber letztendlich verdient kassieren die WTV Basketballer eine schmerzliche Heimniederlage. Zu Beginn war der WTV stark und lag schnell in Führung (13-5,5.Minute). Montabaur blieb in Schlagdistanz und ließ den Vorsprung der Gastgeber nicht noch weiter anwachsen. Viertelübergreifend blieb das bis zur 15. Minute so(38-33 für Wittlich), danach kam der erste Bruch ins Spiel. Mit einer 0-10 Serie Mitte des 2. Viertels konnte sich Montabaur erstmals absetzen (42-51). Bis zur Halbzeit blieb Wittlich dran und konnte verkürzen (53-58). Im dritten Viertel kam Wittlich stark aus der Halbzeit, legte eine 17-4 Serie und konnte die Gäste wieder distanzieren (70-64; 25. Minute). Doch Montabaur ließ sich nicht abschütteln, blieb dran und drehte 3 Minuten vor Schluss das Spiel zur eigenen Führung. (87-88).

Ein Nervenspiel

Die letzten Sekunden waren ein Nervenspiel, viele Freiwürfe, aber es fand sich noch kein Sieger. Das hieß Verlängerung. Hier ist die Geschichte schnell erzählt. Die Gäste blieben konzentriert, spielten konsequent weiter und beim Gastgeber schwanden die Kräfte. Letztendlich gewinnen die vor der Saison hoch gehandelten Westerwälder dieses Spiel. Für Wittlich kann jetzt maximal der 2. Platz noch rausspringen, den will man aber sichern und eine bisher gute Saison zu Ende spielen. Punkte: Garnett(1), Johnson(14), Keusen(2), Kien(26), Koch(4), Kranz(2), Kurgonas(25), Laas(22), Lopez(2), Sapas(6)

 

Pressemitteilung Wittlicher TV /Marko Laas 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.