Auf Wanderpfaden die Eifel erkunden

Kreis Bitburg / Prüm. Vom 30. September bis zum 04. Oktober 2020 veranstalten die Tourist-Informationen der Südeifel fünf geführte Wanderungen. Das Besondere: An jedem Tag wird eine andere Ferienregion in der Südeifel erkundet.

Die Auftaktwanderung führt ins Islek, welcher von idyllischen Dörfern, Flusstälern und kostbaren Ökosystemen geprägt ist. Auf dem Programm steht ein Teilstück des neuen Skulpturen-Weges (ca. 8 km) in Stupbach. Der Grenzfluss Our ist zeitweiliger Wegbegleiter. Im Ort Welchenhausen gibt es nicht nur das wahrscheinlich kleinste Museum der Welt, sondern auch weitere Skulpturen zu entdecken. Nach der Rund-Tour findet der Abschluss im Hotel zur alten Mühle statt.

"Auf der Eiche wächst der beste Schinken" - so lautet das Motto der Wanderung am 1. Oktober, die durch die Moseleifel führt. Mario Sprünker, Revierleiter der Stadt Wittlich, zeigt in den altehrwürdigen Eichenwäldern die vielfältigen Nutzungsinteressen der Menschen. Zum Ausklang der Wanderung wird in geselliger Runde ein nussiger Wildschinken sowie ein feiner Wein aus der Wittlicher Senke genossen.

Einkehr bei Maler Jacobi

Die Ferienregion Bitburger Land, genauer gesagt das Nimstal, wird am 2. Oktober mit der Naturpark-Rangerin Elisabeth Galter erwandert. Ab Wolsfeld werden Teilstrecken der Wege Nr. 71 und Nr. 89 des Naturpark Südeifel sowie des HWW Willibrordusweg begangen. Die schöne Eifellandschaft wird nicht nur während der Wanderung erkundet, sondern auch in den Gemälden des bekannten Eifelmalers Theo Jacobi, der die Gruppe in sein Atelier einlädt. Im Gasthaus Schneider in Wolsfeld klingt die ca. 12 Kilometer lange Wanderung bei einem gemütlichen Imbiss aus.

Schlossgüter flankieren den Weg

Das Plätschern von Bächen begleitet die Wanderer während der Tour am 3. Oktober. Sie führt durch die hügelige, offene Landschaft zwischen Körperich, Lahr, Hüttingen und Niedersgegen. In der Talweite des Gaybachs reihen sich die stolzen Schloss- und Hofgüter des fruchtbaren "Goldenen Grunds" einschließlich des prächtigen Schlosses Kewenig aneinander. Nach der ca. 12 Kilometer langen Wanderung kehren die Teilnehmer zum Abschlussimbiss "Im Goldenen Grund" ein.

Beendet wird die Wanderwoche Südeifel am 4. Oktober mit einer Entdeckungstour durch die deutsch-luxemburgische Grenzregion. Ab Zemmer startet die ca. 10 Kilometer lange Wanderung mit dem Titel "Entdecke den unbekannten Teil des Meulenwaldes".

Wer möchte, kann Zimmer buchen

Die Wanderungen starten jeweils um 13 Uhr. Die Teilnahme kostet pro Wanderung und Person 14 Euro. Im Preis enthalten sind: Erfrischung während der Wanderung, Wanderführer und regionaler Abschlussimbiss. Die Wanderwoche Südeifel kann ebenfalls mit Übernachtungen gebucht werden. Weitere Informationen zur Wanderwoche und Anmeldung gibt es online unter: www.eifel-direkt.de/wanderwoche oder aber direkt bei der Tourist-Information Bitburger Land, unter Tel.: 06561/94340.

Tourenplan

  • 30. September: Skulpturen-Wanderweg. Start in Lützkampen-Stupbach, 8 Kilometer.
  • 1. Oktober: "Auf der Eiche wächst der beste Schinken", Start in Wittlich, 7 Kilometer.
  • 2. Oktober: Nimstal - Keuperscharren & Kalkmagerrasen, Start in Wolsfeld, 12 Kilometer.
  • 3. Oktober: "Durch den Goldenen Grund", Start in Körperich, 12 Kilometer.
  • 4. Oktober: "Entdecke den unbekannten Teil des Meulenwaldes". Start in Zemmer, 10 Kilometer.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.