Gerd Wanken ist neuer Behindertenbeauftragter

Kreis Bitburg / Prüm. Der Kreistag Bitburg-Prüm hat Gerd Wanken einstimmig zum neuen Behindertenbeauftragten gewählt.

Gerd Wanken tritt nach 13 Jahren die Nachfolge von Karl-Heinz Thommes an. Wanken, ehemaliger Leiter des Bitburger Hauses der Jugend (HdJ), hat unter anderem eine integrative Arbeitsgemeinschaft für beeinträchtige Jugendliche am HdJ gegründet. Seit 1982 gibt es die AG zur Integration Jugendlicher mit Behinderung, die Patenkind des Wochenspiegels ist. In diesem Kooperationsprojekt, das gemeinsam mit der St. Martin Schule betrieben wird, verbringen behinderte und nichtbehinderte Schüler in wöchentlichen Treffen gemeinsam ihre Freizeit.

2014 gehörte Gerd Wanken zu den Gründern der iMAG, der integrativen Musik-AG am Haus der Jugend. In dieser Arbeitsgemeinschaft erarbeiten sich rund 80 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Handicap innerhalb eines Jahres ein Musical und bringen es mit großem Erfolg auf die Bühne. Zudem hat Wanken im Arbeitskreis für Behinderte der Stadt Bitburg mitgewirkt. Gerd Wanken hat fast vier Jahrzehnte die offene Jugendarbeit in Bitburg geprägt. Der Leitspruch des Diplomsozialpädagogen: "Mach es mit Herz und es wird gut". 2017 verabschiedete er sich in den Ruhestand. Im gleichen Jahr verlieh ihm die Stadt Bitburg die Ehrenplakette. 2018 erhielt Wanken die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.