Kreativ gegen Rauschtrinken

Plakatwettbewerb für Schüler gegen Alkoholmissbrauch

Kreis Bitburg / Prüm. Rauschtrinken: Sozialministerin Bätzing-Lichten­thäler startet DAK-Kampagne »Bunt statt blau« 2019 in Rheinland-Pfalz

Kunst gegen "Komasaufen": Unter diesem Motto starten die rheinland-pfälzische Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und die DAK-Gesundheit die erfolgreiche Kampagne "Bunt statt blau" 2019 zur Alkoholprävention in Rheinland-Pfalz. Der Plakatwettbewerb für Schüler zwischen zwölf und 17 Jahren findet zum zehnten Mal statt. Bundesweit sind 11.000 Schulen zur Teilnahme eingeladen.

Hintergrund: 2017 kamen bundesweit 21.552 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. "Schüler sollen offen und ehrlich über das Thema Alkoholmissbrauch aufgeklärt werden. Das Besondere bei 'Bunt statt blau': Hier werden junge Künstler selbst zu glaubwürdigen Botschaftern gegen das Rauschtrinken.", so Michael Hübner, Leiter der Landesvertretung der DAK-Gesundheit in Rheinland-Pfalz. Seit 2010 haben bundesweit mehr als 95.000 Teilnehmer Plakate zum Thema eingereicht. Zahlreiche Landesregierungen, Suchtexperten und Künstler unterstützen die mehrfach ausgezeichnete Aktion.

Nach dem Einsendeschluss am 31. März wird die Bundesjury aus 16 Landesgewinnern den Bundessieger "Bunt statt blau" 2019 wählen. Mehr über die Kampagne gibt es im Internet unter: www.dak.de/buntstattblau

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.