Reisegruppe verunglückt auf Autobahn

Waxweiler. Am Mittwoch, 12. Februar, fuhr eine Reisegruppe gegen 17.30 Uhr, mit insgesamt 16 Personen in zwei Kleinbussen, die A60 aus Richtung Belgien kommend in Fahrtrichtung Bitburg. Kurz vor der Abfahrt Waxweiler kam der 24-jährige koreanische Fahrzeugführer des vorausfahrenden Kleinbuses aufgrund winterglatter Fahrbahn und Sommerreifen ins Rutschen und prallt in die rechtseitige Leitplanke.

Anschließend schleuderte er über die Fahrbahn und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen die dortige Mittelleitplanke. Dort kam das Fahrzeug zum Stehen. Die A60 musste zeitweise voll gesperrt werden. Da zunächst von mehreren Verletzten ausgegangenen wurde, wurden alle verfügbaren Rettungskräfte verständigt und zur Unfallstelle entsandt. Es wurden jedoch kein Fahrzeuginsasse durch den Unfall verletzt.

Die Sperrung der Autobahn wurde gegen 19.30 Uhr aufgehoben. Im Einsatz waren die Feuerwehren Prüm, Niederprüm und Feuerscheid mit ca. 30 Mann. Zudem war das DRK mit ca. 30 Personen vor Ort. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls im Einsatz. Weiterhin befanden sich Kräfte der AM Prüm und der PI Prüm vor Ort.

Foto: Polizei

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.