Sabotage von Jagdrevieren Berscheiderhof und Lauperath

Polizei sucht Unbekannten

Seit April dieses Jahres werden die Jagdreviere Berscheiderhof und Lauperath von einer bisher unbekannten Person sabotiert. Bereits mehrfach wurden die Futter- und Aufenthaltsplätze des Wildes sowie des Schwarzwildes sabotiert. Der Unbekannte hinterließ mehrmals Ammoniak und ein Ölgemisch an den Plätzen. Die Flüssigkeiten sollen das Wild verschrecken und somit beispielweise von den Futterquellen fernhalten.

Zusätzlich wurden vorhandene Wildkameras, die die Tiere filmen, beschädigt.

Die Polizei sucht nach Zeugen. Diese können sich bei der Polizei Prüm unter Tel. 06551/9420 oder per E-Mail: piprüm.dgl@polizei.rlp.de melden.

(red/PI Prüm).

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.