1 Kommentar

Wildtiere aus Zoo in Lünebach ausgebrochen: Update

Lünebach. Im Zoo in Lünebach streifen nach dem Unwetter ausgebrochene Raubkatzen umher. Ein Bär wurde bereits erschossen.

Im Eifelzoo sind mehrere gefährliche Wildtiere ausgebrochen. Es handelt sich nach ersten Informationen um einen Jaguar, zwei Tiger und zwei Löwen. Ein Bär, der ebenfalls ausgebüxt war, wurde bereits erschossen. Wie die Tiere aus den Käfigen entkommen konnten, ist noch nicht bekannt.

Die Feuerwehr ruft die Bevölkerung der umliegenden Ortschaften dazu auf, die Häuser und Wohnungen nicht zu verlassen.

 

Update: Die ausgebrochenen Raubtiere aus einem Zoo in der Eifel sind offenbar auf dem Zoo-Gelände entdeckt worden.

Symbolfoto: W.Dirscherl/pixelio

Artikel kommentieren

Kommentar von Franziska Gerhardt
Tiere gehören nicht in den Zoo, schon gar nicht Großtimals zur Gefahr für ere, die narülich weiträumige Reviere haben. Das ist Tierquälerie und wird, wie hier, oftmals zur Gefahr für Menschen