Jugendparlament hilft beim Bau des Kinderspielplatzes

Krautscheid. Freiwillige Helfer aus Krautscheid und Mitglieder des Jugendparlamentes der Verbandsgemeinde Arzfeld haben sich vor einer Woche getroffen, um beim Bau eines Spielplatzes in der Gemeinde Krautscheid anzupacken. Die Gemeinde Krautscheid besteht aus drei Ortsteilen: Bellscheid, Ringhuscheid und Krautscheid. Laut Ortsbürgermeister Oswald Keschtges hat man bewusst ein Grundstück in der Schildwachstraße gewählt. "Das Grundstück wurde von Eltern gespendet und in unmittelbarer Umgebung wohnen viele Kinder". Insgesamt hat die Gemeinde rund 15 Kinder. Die Kosten für den Spielplatz belaufen sich nach Aussage von Oswald Keschtges auf rund 10 000 Euro. Diese Kosten kann die Gemeinde aufgrund der schlechten Haushaltslage nicht tragen. Um dieses Projekt aber trotzdem für die Kinder in der Gemeinde zu realisieren, wurden die Kosten durch Spenden gedeckt und die Arbeiten in Eigenregie übernommen. Die stellvertretende Vorsitzende des Jugendparlamentes, Laura Gilz, freut sich, dass Ortsbürgermeister Oswald Keschtges auf das Parlament zugekommen ist. "Wir wollen aktiv Projekte unterstützen, die den Wohlfühlfaktor in der Verbandsgemeinde Arzfeld erhöhen oder erhalten." Während Kai Hames, ebenfalls Mitglied des Jugendparlamentes Arzfeld, Nägel in die Seilbahnbretter schlägt, stimmt er Laura Gilz zu "Trotz des schlechten Wetters und der frühen Uhrzeit bin ich gerne hierhin gekommen, um mit anzupacken". Auch Oswald Keschtges freut sich über die kurzfristige Unterstützung der sechs Jungparlamentarier. "Für die Fertigstellung im nächsten Jahr suchen wir aber noch weitere Helfer", sagte Oswald Keschtges. Interessierte können sich bei Ortsbürgermeister Oswald Keschtges, Telefon 0 65 54 / 2 24, melden.Freiwillige Helfer aus Krautscheid und Mitglieder des Jugendparlamentes der Verbandsgemeinde Arzfeld haben sich vor einer Woche getroffen, um beim Bau eines Spielplatzes in der Gemeinde Krautscheid anzupacken. Die Gemeinde Krautscheid besteht aus…

weiterlesen