Bettingen gewinnt Silber als eins der lebenswertesten Dörfer

Bettingen. Bettingen ist beim Bundeswettbewerb »Unser Dorf hat Zukunft« des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft mit Silber ausgezeichnet worden und erhält 10.000 Euro. Bettingens Leitsatz für die Zukunft: "Gute Infrastruktur erhalten und weiterentwickeln. Gemeinsam Altes bewahren und Neues wagen."

2018 hatte die Ortsgemeinde auf Landesebene Gold gewonnen. Bei der Entscheidung auf Bundesebene hat  Bettingen die Jury jetzt  insbesondere mit der Neugestaltung des Dorfplatzes als zentraler Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft überzeugt. Dass die Gemeinschaft hier eine besonders große Rolle spielt, zeigt sich auch an den Vereinen des Ortes: 1.250 Mitgliedschaften bei 1.098 Bewohnern. Auch das Energiekonzept Bettingens sticht aus dem Teilnehmerfeld des Bundeswettbewerbs hervor. Wasserkraft, Photovoltaik, Hackschnitzel- und Biogasanlagen sowie viele private Wärmepumpen und Pelletsanlagen sorgen dafür, dass Bettingen zu 100 Prozent mit regenerativen Energien versorgt wird. Damit nimmt Bettingen auch eine Vorreiterrolle für das gesamte Bundesgebiet ein.  

Basberg gewinnt Gold

Auch Basberg im Vulkaneifelkreis hat die Jury überzeugt und erhielt sogar Gold. Basberg, mit 93 Einwohnern der kleinste Ort in der Vulkaneifel, konnte vor allem mit dem Neubau eines barrierefreien Begegnungs- und Generationenhauses punkten. Mehr als 2.500 ehrenamtliche Arbeitsstunden investierten die Basberger hierfür. Überhaupt wird das Miteinander und die Nachbarschaftshilfe in Basberg groß geschrieben. Das gilt auch für die jüngsten Bewohner, die „Basberger Halunken“. Sie haben in der Vergangenheit beispielsweise Nistkästen oder Insektenhotels gebaut.

30 Dörfer kamen ins Finale

Knapp 1900 Dörfer aus ganz Deutschland haben sich am 26. Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" beteiligt. Insgesamt hatten es 30 Dörfer in die große Finalrunde geschafft. Dazu die Bundesministerin für die ländlichen Räume Julia Klöckner: "Den 30 Bundessiegern unseres Wettbewerbs gratuliere ich sehr herzlich. Es ist beeindruckend, was die ausgezeichneten Dorfgemeinschaften ehrenamtlich auf die Beine gestellt haben. Sie haben eindrucksvoll unter Beweis gestellt, was bürgerschaftliches Engagement leisten kann. Es ist der Kitt unseres gesellschaftlichen Zusammenhalts und gerade auf dem Land ein wesentlicher Standort- und Bleibefaktor. Die Dörfer haben erfolgreich ihre Vorstellung eines attraktiven Dorflebens verwirklicht." Die Bundessieger werden am 24. Januar 2020 im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin ausgezeichnet und dürfen sich auf einen Empfang beim Bundespräsidenten im März 2020 freuen.

 

Die Gewinner:


GOLD:

·         Basberg, Landkreis Vulkaneifel, Rheinland-Pfalz

·         Bollstedt, Unstrut-Hainich-Kreis, Thüringen

·         Bötersen, Landkreis Rotenburg (Wümme), Niedersachsen

·         Dissen, Landkreis Spree-Neiße, Brandenburg

·         Gestratz, Landkreis Lindau, Bayern

·         Lückert, Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen

·         Rumbach, Landkreis Südwestpfalz, Rheinland-Pfalz

·         Schaephuysen, Landkreis Kleve, Nordrhein-Westfalen

 

 

SILBER:

·         Backemoor, Landkreis Leer, Niedersachsen

·         Bettingen, Eifelkreis Bitburg-Prüm, Rheinland-Pfalz

·         Dobbertin, Landkreis Ludwigslust-Parchim, Mecklenburg-Vorpommern

·         Garlitz, Landkreis Havelland, Brandenburg

·         Hellmitzheim, Landkreis Kitzingen, Bayern

·         Himmighausen, Landkreis Höxter, Nordrhein-Westfalen

·         Langenreichenbach, Landkreis Nordsachsen, Sachsen

·         Niederwalgern, Landkreis Marburg-Biedenkopf, Hessen

·         Niederwinkling, Landkreis Straubing-Bogen, Bayern

·         Oberesch, Landkreis Saarlouis, Saarland

·         Quarnebeck, Landkreis Salzwedel, Sachsen-Anhalt

·         Räbke, Landkreis Helmstedt, Niedersachsen

·         Schleberoda, Burgenlandkreis, Sachsen-Anhalt

·         Sögtrop, Hochsauerlandkreis, Nordrhein-Westfalen

·         Waffenrod-Hinterrod, Landkreis Hildburghausen, Thüringen

 

BRONZE:

·         Louisendorf, Landkreis Kleve, Nordrhein-Westfalen

·         Mühl Rosin, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern

·         Nindorf, Landkreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein

·         Oberhausen an der Nahe, Landkreis Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz

·         Orferode, Werra-Meißner-Kreis, Hessen

·         Renchen-Ulm, Ortenaukreis, Baden-Württemberg

·         Waldkirchen, Vogtlandkreis, Sachsen

 


 

 

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.