8:0-Kantersieg des FC Bitburg - Jetzt im Pokal gegen Konz

Bitburg. Einen sagenhaften Kantersieg feierte der FC Bitburg in der Fußball-Bezirksliga: Im Duell mit dem SV Zeltingen-Rachtig hieß es am Ende 8:0. Damit bleibt der FCB auch nach vier Spieltagen mit der Maximal-Ausbeute auf Platz eins.

"Wir waren nicht so überlegen, wie es das Ergebnis vielleicht vermuten lässt", sagte Fabian Ewertz, der das Team des Aufsteigers gemeinsam mit Richard Schneider trainiert. Zeltingen sei eigentlich gut im Spiel gewesen, habe auch immer wieder Möglichkeiten gehabt. "Sie waren aber ziemlich anfällig in der Abwehr, hatten ihre Probleme in der Umschaltbewegung", wusste Ewertz um den entscheidenden Unterschied beider Teams. Los ging es in der 18. Minute mit dem 1:0 durch Kevin Arbeck. Sieben Minuten später machte der gleiche akteur per Elfmeter das 2:0. Vor der Pause erhöhten Arthur Schütz (25.) und Andreas Neuerburg (44.). Schütz (55.), Neuerburg (65.), Arbeck (78.) und Simon Floß (80.) erhöhten nach dem Seitenwechsel. Erschwerend kam für Zeltingen dazu, dass sich Kilian Feyen in der 65. Minute die Ampelkarte einfing und sein Team fortan in Unterzahl spielen musste. Nach dem Rheinlandpokalspiel am Dienstag, 20 Uhr, im Stadion Ost gegen den SV Konz (aktuelles hier auf www.wochenspiegellive.de) geht es am Samstag, ab 18 Uhr, mit dem Duell bei der SG Zell weiter. Christopher Pint ist wieder fit, dafür fehlt Moritz Reiter verletzt. AA

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.