Bären erneut auswärts gefragt: Sonntag gegen Neuwied

Bitburg.  Wie üblich finden sich die Eifel-Mosel Bären in der Vorweihnachtszeit traditionell häufig auf gegnerischen Terrain wieder. Am kommenden Sonntag geht es zum ersten Mal in der Eishockey-Rheinland-Pfalz-Liga-Saison an den Mittelrhein nach Neuwied. Wichtige drei Punkte stehen auf dem Spiel, welche man im späteren Verlauf nicht missen möchte.

Wie üblich finden sich die Eifel-Mosel Bären in der Vorweihnachtszeit traditionell häufig auf gegnerischen Terrain wieder. Am kommenden Sonntag geht es zum ersten Mal in der Saison an den Mittelrhein nach Neuwied. Wichtige drei Punkte stehen auf dem Spiel, welche man im späteren Verlauf nicht missen möchte.

 Neuwied wittert seine Chance 

Im ersten Aufeinandertreffen beider Mannschaften konnten sich die Eifel-Mosel Bären in letzter Sekunde durchsetzen und gewannen mit 8:4 auf Bitburger Eis. Zu Hause wittert natürlich auch der EHC Neuwied seine Chance den amtierenden Meister aus Bitburg endlich mal wieder zu besiegen.

 Kleinere Formtiefs 

Die Trierer und Bitburger Spieler der Bären sind zurzeit in einem kleineren Formtief gefangen. Im Pokalspiel so wie im Ligaspiel gegen den IHC Beaufort musste man jeweils den Kürzeren ziehen und auch einige Verletzungen hinnehmen. Beim Spiel in Neuwied wird man unter anderem auf Stefan Wanken (längerer Ausfall wegen Muskelfaserriss), Marcel Hirsch und Ian Harper verzichten müssen. Positiv zu erwähnen ist, dass sich Marco Hillgärtner wieder im Training befindet, jedoch am Sonntag noch aussetzen wird. Mark Knob fehlte bislang auch krankheitsbedingt.

 Ergebnisdienst auf Facebook

Der restliche Teil der Mannschaft und besonders Spielertrainer Michal Janega wollen weiterhin Punkte sammeln und somit die Tabellenführung über den Jahreswechsel behaupten. Erstes Bully im Icehouse Neuwied ist am Sonntag, den 14. Dezember 2014 um 18:30 Uhr. Zwischenstände und Endresultat sind auf facebook.com/EVBitburg aufrufbar.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.