Beda Markt lockt die Besucher nach Bitburg

Bitburg. Der 40. Beda Markt lockte an diesem Wochenende wieder zahlreiche Besucher nach Bitburg. Auch am Sonntag konnten sich die Veranstalter, trotz gelegentlicher Regenschauer, über einen großen Besucherandrang freuen.

Dichtes Gedränge herrschte vorallem im Handwerkerzelt am Parkplatz Altes Gymnasium. An den verschiedenen Ständen informierten sich die Besucher über die angebotenen Produkte und Dienstleistungen. 

In der Stadthalle, in der erstmalig die Frauenmesse des WochenSpiegel stattfand, interessierten sich zahlreiche Besucher für die Angebote und Präsentationen der Aussteller. 

Auf dem Bedaplatz konnten sich alle Autofans in einem großen Zirkuszelt wieder über die neusten Angebote auf dem Automarkt informieren. An Food-Trucks konnten hungrige Besucher zudem zwischen verschiedenen kulinarischen Spezialitäten wählen. Zudem warteten zahlreiche Schaussteller auf dem Kirmesplatz auf vergnügungsfreudige Gäste.

Über mangelnden Zuspruch konnten auch die Aussteller auf der Landwirtschaftsausstellung in Fließem nicht klagen. Neben verschiedenen Tieren gab es wieder die neuesten landwirtschaftlichen Produkte und Maschinen zu bestaunen.

Landwirtschaftliche Maschinen gab es zudem auch auf dem Parkplatz der Grundschule Süd zu sehen. Hier fand in diesem Jahr das 2. Schleppertreffen mit zahlreichen alten Traktoren statt.

Trotz gelegentlicher Regenschauer ließen es sich viele Beda Markt Besucher auch nicht nehmen, beim sonntäglichen VKO durch die Innenstadt zu bummeln.

Laut Polizeiangaben besuchten am Wochenende rund 40.000 Besucher den Beda Markt.

Fotos: Schröder, Stieren, Schwarz

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.