Bitburger Meisterschaft ohne einen einzigen Punktverlust

Bitburg. Auch im allerletzten Saisonspiel gewinnen die Eifel-Mosel Bären gegen den IHC Beaufort mit 9:4 (1:1,4:1,4:2) und schließen somit die Eishockey-Rheinland-Pfalz Liga Saison 2015 / 2016 mit bemerkenswerten 16 Siegen aus 16 Saisonspielen ab.

 

Bereits vor knapp einem Monat waren die Eifel-Mosel Bären endgültig uneinholbar und somit erneut Titelverteidiger der Rheinland-Pfalz Liga. Am gestrigen Sonntag, den 6. März, gab es dann den wohlverdienten Meisterschaftspokal überreicht von Ligenleiter des Rheinland-Pfälzischen Eis- und Rollsport Verband Michael Geyer, der an diesem Abend ebenso als Unparteiischer eine anfänglich spannende und letztendlich souveräne Partie leitete. Lange Zeit lag die Mannschaft rund um Meistertrainer Michal Janega sogar mit 0:1 hinten, bevor Ryan Kirkpatrick nur 29 Sekunden vor der ersten Pause den Spielstand egalisierte. Ein Strafstoß für den IHC Beaufort brachte die Gäste jedoch erneut in Führung, bevor sich die Stärke der Eifel-Mosel Bären schlussendlich auch im Ergebnis widerspiegelte.

Komfortabler Vorsprung

So erhöhten Tom Barth (25. Spielminute), Marcel Hirsch (32. und 35.) und Nico Rietz (39.) auf einen komfortableren 5:2-Vorsprung, bei dem Bären-Goalie Danny Engels im Schlussabschnitt auch seinen Platz zwischen den Pfosten für Josh Dufner frei machte. Zwar netzte Benny Welter (IHC Beaufort) noch zwei weitere Male hinter Dufner ein, jedoch antwortete auch die Bären-Offensive gekonnt mit weiteren Toren. Christy (52.), Golumbeck (Penalty, 53.), Barth (56.) und Arend (56.) zauberten das 9:4 Endergebnis auf die Anzeigetafel der gutbesuchten Bitburger Eissporthalle. Insgesamt gewinnen die Eifel-Mosel Bären die diesjährige Rheinland-Pfalz Liga ungeschlagen und ohne einen einzigen Punktverlust und übertreffen somit alle vorherigen Titelgewinne in Rheinland-Pfalz. Die Zukunft der Bären ist dabei noch offen.

Hessenliga im Visier

Nach zuletzt positiven Gesprächen mit der Stadt Bitburg und der Betriebsleitung der Eissporthalle Bitburg, erhofft man sich für die kommende Saison eine neue Herausforderung. Als jene zieht man hierbei die gleichgestellte Hessenliga in Betracht, wobei hierfür noch Zustimmung der Verbände und Vereine ausstehen. Eine Entscheidung erwartet die Vereinsleitung des Bitburger Eissportvereins möglicherweise in den frühen Sommermonaten. Zum Saisonabschluss der Eishockeyzeit in Bitburg organisiert der Bitburger Eissportverein am 2. und 3. April 2016 eine Neuauflage des Süd-Eifel-Cups, an dem auch einige Bären-Spieler teilnehmen werden. Zuschauer und Partygäste sind an diesem Wochenende recht herzlich willkommen.

Pressemitteilung EV Bitburg

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.