Dominierende Bären vor der Revanche in Neuwied

Bitburg.  Beim „Movember“-Game gegen den EHC Neuwied 1b sprang nicht nur eine 270-Euro-Spende für den guten Zweck rum, sondern ebenso eine ansehnliche 15:4-Sieges-Gala, welche den Bären ihre momentane Tabellenführung sichert. Am kommenden Sonntag gibt es die Revanche im Neuwieder Icehouse.

Mit einem so deutlichen Ergebnis hat wohl kaum einer vor der Neuauflage des letzten Finales gerechnet, besonders nachdem der EHC Neuwied 1b bereits gegen den TSV Schott Mainz respektable Ergebnisse zeigen konnte. Jedoch ist Max Gastel, Stammtorhüter der Neuwieder, seit mehreren Wochen verletzt, so dass Feldspieler Tobias Paus seinen Posten zwischen den Pfosten einnahm. Paus zeigte einige sehr gute Paraden, hatte jedoch zum Ende des Spiels kaum noch Chancen das Feuerwerk der Eifel-Mosel Bären zu stoppen. Besonders Bastian Arend drückte dem Spiel seinen Stempel auf und kombinierte hervorragend mit David Müller. Arend erzielte dabei insgesamt vier Tore an diesem Abend und reiht sich somit unter die Topscorer der Rheinland-Pfalz Liga ein.

Ein Neuwieder steht ganz oben

Hier steht sogar ein Neuwieder zurzeit noch ganz oben. Christian Neuwied verbucht bislang 15 Scorerpunkte und möchte auch am kommenden Sonntag weitere hinzufügen. Hierbei wird ihm aber sicherlich Bären-Goalie Danny Engels im Weg stehen wollen. Mit einem Gegentorschnitt von 3,15 Toren pro Spiel steht der gebürtige Trierer zurzeit als bester Torhüter in der Statistik. Mit dem Spiel in Neuwied starten die Bären einen schweren Auswärtsmarathon, da in der Eissporthalle Bitburg an Adventssonntagen und sonntags in den Weihnachtsferien kein Eishockeyspiel stattfinden darf. Insgesamt fünf Mal in Folge muss man auf fremden Eis antreten, ehe man im Jahr 2016 zurück nach Bitburg kommt. "Besonders diese Auswärtsspiele sind nun wegweisend für uns." meint Engels. "Wenn wir auf fremden Eis die Punkte gewinnen können, schaffen wir uns die perfekte Ausgangssituation, um auf heimischen Eis um den Titel zu kämpfen."

Bären sind als einziges Team ungeschlagen

Nach dem Saisonstart des IHC Beaufort (wegen einer offenen Halle beginnt hier die Eiszeit immer erst im November) stehen die Eifel-Mosel Bären als einzige ungeschlagene Mannschaft in der aktuellen Rheinland-Pfalz Liga da. Selbst mit einer Niederlage wäre die Mannschaft rund um Michal Janega immer noch nicht einholbar. Jedoch ist erst ein Viertel der Saison gespielt, so dass die Bären noch einige Hürden nehmen müssen um vom erneuten Titel träumen zu können. Nächste Hürde, wie erwähnt, ist der EHC Neuwied 1b am 6. Dezember 2015 um 18:45 Uhr im Neuwieder Icehouse.

 

Tabelle gibt es hier: http://www.eishockey-bitburg.de/tabelle/

Quelle: Eifel-Mosel-Bären

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.