Großeinsatz: Brand in Bitburg

Bitburg. Ein Wohnungsbrand in der Bitburger Innenstadt ruft in der Nacht die Feuerwehr auf den Plan.

Am späten Dienstagabend kurz vor 23.30 Uhr heulten in Bitburg die Sirenen. Aufmerksame Nachbarn aus einem Haus in der Schliezgasse hatten die Feuerwehr alarmiert, da sie aus einem direkt an ihr Haus angrenzenden Gebäude starken Brandgeruch wahrgenommen hatten. Laut Wehr- und Einsatzleiter Michael Becker ist es in dem leerstehenden Gebäude, das zur Zeit saniert wird,  zu einem Brand in der Zwischendecke gekommen. Die genaue Brandursache war laut Wehrleiter Michael Becker in der Nacht noch unklar. Nach ersten Ermittlungen entzündete sich vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ein Kabel, woraus sich ein Schmorbrand entwickelte. Der Gebäudeschaden dürfte im mittleren vierstelligen Bereich liegen, schätzt die Polizei. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei übernommen.

Die Wehrleute waren bis in die Nacht hinein damit beschäftigt, den Brand zu löschen und unter Kontrolle zu halten. Es ist der erste Einsatz von Michael Becker als neuer Wehrleiter der Stadt Bitburg. Rund 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bitburg Stadtmitte waren zusammen mit der Polizei Bitburg am Einsatzort.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.