Update: Brand in Bitburger Transportunternehmen

Bitburg. Am Dienstag kam es gegen 9.30 Uhr zu einem Brand einer Lagerhalle auf dem Gelände einer Spedition in der Industriestraße in Bitburg. Dabei entstand ein Sachschaden in sechsstelliger Höhe.

Der Hallenkomplex wird derzeit von verschiedenen Firmen genutzt. Zur Brandzeit befanden sich circa 20 PKW eines Kfz-Aufbereiters sowie zahlreiche Reifen und Parkettböden in dem Gebäude. In einem anderen Bereich der Halle lagerten Umzugskisten mit Möbeln und Haushaltsgegenständen amerikanischer Militärangehöriger.

Die Lagerhalle wurde durch das Feuer beschädigt. Mehrere PKW wurden ebenfalls durch das Feuer zerstört oder beschädigt. Weitere Fahrzeuge wurden durch Rauch und Ruß in Mitleidenschaft gezogen. Ob die dort lagernden Umzugskisten ebenfalls Schaden genommen haben, steht derzeit noch nicht fest. Personen wurden nicht verletzt. Der Feuerwehr gelang es ein Übergreifen des Feuers auf die angrenzenden Gebäude zu verhindern.

Um die ausreichende Versorgung mit Löschwasser zu gewährleisten, waren Feuerwehrkräfte aus den angrenzenden Verbandsgemeinden sowie aus Prüm und vom US-Flugplatz Spangdahlem vor Ort. Um eine Verunreinigung durch einlaufendes Löschwasser zu verhindern, wurden auf dem in der Nähe des Brandortes verlaufenden Bittenbach Sperren verlegt. Der Gefahrstoffzug der Feuerwehr führte im Umfeld des Brandortes vorsorglich Schadstoffmessungen durch, die jedoch zu keinerlei Beanstandungen führten. Insgesamt waren etwa 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, Polizei und DRK vor Ort im Einsatz. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Fotos: S.Schröder

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.