Schwerer Verkehrsunfall bei Holsthum

Holsthum. Am Dienstag, 17. September, ereignete sich gegen 17.25 Uhr auf der L2 zwischen Holsthum und Wolfsfeld, ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden.

Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierten ein Opel und ein Toyota frontal im Begegnungsverkehr. Zwei Fahrzeuginsassen des Opels wurden dabei leicht verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Die Fahrerin des Toyotas wurde schwer verletzt. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Koblenzer Krankenhaus gebracht werden.

Die Staatsanwaltschaft Trier ordnete die Erstellung eines Unfallgutachtens an. Die L2 musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Foto: Symbolfoto

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.