4:0 im Hochwald: Saar-SG gut drauf vorm nächsten Hit

Auf ins nächste Spitzenspiel: Mit dem 4:0 (3:0)-Erfolg bei der SG Rascheid/Geisfeld im Rücken empfängt die jetzt wieder auf Platz zwei notierte SG Irsch/Schoden/Ockfen am Samstag, ab 16.30 Uhr, die SG Ellscheid zum absoluten Topspiel in der Bezirksliga West.

Gut erholt von der 2:3-Niederlage im voran gegangenen Heimspiel gegen die SG Ruwertal zeigte sich die Saar-SG beim Match im Hochwald. Das Team von Trainer Peter Schuh legte eine gut strukturierte und zielstrebige Anfangsphase mit einem Pfostenschuss von André Paulus und einer weiteren gute Gelegenheit durch Fabian Müller hin. In dieser Phase hatte aber Rascheid/Geisfeld  die  Riesenchance durch Daniel Lochen,  der aber am starken und reaktionsschnellen Alex Heinig im Tor der Gäste scheiterte.

Kurz vor der Pause geht es Schlag auf Schlag

In der Viertelstunde vor der  Pause konnten die Vereinigten aus Irsch, Schoden und Ockfen die Unsicherheiten und  Unstimmigkeiten  in der Rascheider Abwehr eiskalt zu drei Toren nutzen. Erst war Paulus mit schöner Einzelleistung und strammem Schuss flach in die Torecke erfolgreich (34.). Anschließend verwandelte Lukas Kramp einen an ihm verursachten Foulelfmeter (40.). Auf Vorlage von Fabian Müller gelang Kramp dann per Lupfer der Ausbau der Führung (44.). Im Gefühl des sicheren Sieges schalteten die Gäste aber einen Gang nach unten. »Mit den 20 Minuten nach der Halbzeit konnte ich als Trainer überhaupt nicht zufrieden sein«, monierte Schuh. Rascheid kam energisch aus der Kabine  und versuchte dem Spiel eine Wende zu geben. »Wir hatten sehr viele Fehlpässe im Spielaufbau und wenig Konstruktives  zustande gebracht«, so der Irscher Übungsleiter weiter. Erst ab der 65. Minute bekam die Saar-SG das Spiel wieder in den Griff. Einen klasse Konter über Dominik Lorth vergaben noch  Kramp und Paulus freistehend leichtfertig.

Schuh hat viel Respekt vor der SG Ellscheid

Kurze Zeit darauf jedoch die endgültige Entscheidung mit dem schönsten Tor des Tages: Eine Kombination ausgehend von Bastian Hennen leitete Müller mit einem genialen Pass in die Schnittstelle auf Kramp weiter  - und der netzte wiederum eiskalt ein. Rascheid kam zwar  noch zu einem Pfostenschuss, jedoch brachte Irsch  das Spiel über die Runden. Erneut wusste Peter Schuh, bei wem er sich abgesehen von seiner Mannschaft besonders zu bedanken hatte: »Unser zahlreich mitgereisten Zuschauer haben wieder für eine tolle Unterstützung gesorgt.«  Den kommenden Gegner SG Ellscheid - mit einem Spiel weniger einen Punkt besser notiert als die Saar-SG - bezeichnet Schuh als »Topfavorit auf die Meisterschaft«. Und er hat noch aus einem anderen Grund höchsten Respekt vor dem amtierenden »Vize«: Wir haben in den vergangenen Jahren noch keinen einzigen Punktgewinn gegen sie erzielt und müssen wieder am Limit spielen, damit wir endlich mal  was Zählbares gegen diese Topmannschaft  holen können.«                                AA

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.