BVB-Camp in der Schneifel: Auw ist schwarz-gelb geprägt

64 Teilnehmer erleben außergewöhnliche Tage

Auw. »Ausgebucht!« Das meldet Borussia Dortmund im Vorfeld des Besuchs der Evonik-Fußballschule am verlängerten Fronleichnams-Wochenende in Auw. Die gastgebende DJK freut sich auf ein weiteres Highlight in ihrer 51-jährigen Vereinsgeschichte.

Gleich mit fünf Trainern reist Borussia Dortmund an, um die 64 Kinder und Jugendlichen, die aus der ganzen Eifel und sogar aus dem Raum Trier und dem Saarland anreisen, vier Tage lang adäquat zu betreuen. »Auw wird dann schwarz-gelb geprägt sein«,  frohlockt DJK-Vorsitzender Rudi Kessler. Täglich gibt es von Donnerstag bis Sonntag zwei Übungseinheiten, hinzu kommen noch Aktionen in der Mittagspause, die etwa Tipps über die gesunde Ernährung beinhalten. Am Freitag, 27. Mai, gibt es zudem eine spezielle Trainingseinheit für die Übungsleiter der DJK.  Bei aller Professionalität stellt Kessler klar: »Spiel und Spaß sollen im Vordergrund stehen.« Sein Verein freut sich auch auf Zuschauer, die sich während des Camps einen persönlichen Eindruck über die Trainingsinhalte des achtfachen Deutschen Meisters   machen können. Die Idee, die Dortmunder für einen Besuch  zu begeistern, kam dem DJK-Vorsitzenden schon vor zwei Jahren: »Ich habe ja in der Familie glühende BVB-Fans und unser Sohn nahm da an einem solchen Camp in Niedersachsen teil.« Im Januar wurde das Ganze dann konkret...                            

Mehr unter www.djk-auw-1965.de   AA

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.