Günter Bretz: "Es läuft noch lange nicht rund bei uns"

Auw. Fußball-Bezirksligist SG Großkampen verzeichnet gegen Ende der Sommervorbereitung einige personelle Ausfälle und schlechte Testspielresultate./SG Auw muss am Samstag im Rheinlandpokal ran.

"Es läuft noch lange nicht rund bei uns", muss Günter Bretz, Trainer des Fußball-Bezirksligisten SG Großkampen/Lützkampüen/Üttfeld, auch nach dem Trainingslager am vergangenen Wochenende in Dahlem bei Bitburg einräumen. Der jüngste Test gegen den  A-Ligisten SG Wallenborn ging mit 1:3 verloren, in der Vorwoche bezog man beim ebenfalls eine Etage tiefer angesiedelten FC Bitburg sogar richtig Prügel und ging mit 0:5 unter. Zahlreiche Akteure stehen derzeit nicht zur Verfügung, darunter die Offensiv-Schaltzentrale Vedat Duraku (Adduktorenzerrung) und  auch Stammkeeper Sebastian Denter, der sich eine Kapselverletzung im Finger zugezogen hat. Ersatzmann Jochen Schäfer vertraut Bretz aber voll: "Jochen war bereits in der Vergangenheit immer da, wenn wir ihn gebraucht haben. Er hältr auch in der Bezirksliga absolut solide." Ihr Rheinlandpokalmatch bei der SG Landscheid konnte die SG GLÜ auf den 29. August verlegen. Ligakonkurrent SG Auw muss bereits am Samstag, 18 Uhr, bei B-Ligist SV Gerolstein ran.

Bericht vom Innenteil:

Zwar läuft es personell und spielerisch bei Fußball-Bezirksligist SG Großkampen /Lützkampen/Üttfeld noch lange nicht rund, zumindest das Trainingslager auf dem Sportgelände der DJK Eintracht DIST in Dahlem bei Bitburg konnte Trainer Günter Bretz aber als Erfolg verbuchen. Region. "Von Freitag bis Sonntag waren 25 Spieler der ertsen und zweiten Mannschaft dabei. Davon konnten gut 20 trainieren. Das ist eine Zahl, mit der wir zufrieden sein können", sagte Trainer Günter Bretz im Rückblick. Am Abschlussgrillen nahmen auch noch Vorstands- und Familienmitglieder teil. "Das Camp hat uns in jedem Fall weiter gebracht. Nicht nur fußballerisch, sondern auch noch einmal vom Zusammenhalt her", betonte Bretz. Weitere möglichen, spielerisch weiterzukommen ("Die Abstimmung stimmt einfach noch nicht. Hier müssen wir noch enorm zulegen", so der GLÜ-Trainer), gibt es bereits am heutigen Mittwoch, 20 Uhr. Dann tritt die Spielgemeinschaft beim neuen Klub ihres langjährigen Goalgetters Andreas Theis, dem Luxemburger Erstligisten FC Etzella Ettelbrück, an. Samstag  geht es dann erneut zu einem Test ins Großherzogtum. Um 18 Uhr wird die Begegnung beim Erstligaabsteiger US Hostert angepfiffen. Zu dieser Partie setzt die SG einen Bus ein. Auch Fans und Freunde können mitfahren. Los geht es um 15 Uhr in Leidenborn und zehn Minuten später in Üttfeld. Während das Pokalmatch beim neuen Ligakonkurrenten SG Landscheid vom kommenden Wochenende weg auf den 29. August verlegt werden konnte, geht es am Sonntag, 12. August, 17 Uhr, mit dem Heimspiel gegen die SG Laufeld los. Bereits einen Tag früher muss Rheinlandligaabsteiger SG Auw/Ormont /Hallschlag/Stadtkyll ran. Um 18 Uhr ist am Samstag, 11. August, die Saar-SG aus Irsch, Schoden und Ockfen auf dem Sportplatz in Auw zu Gast.AA

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.