Hans Sarpei trainiert die SG Winterspelt

Sport1-Serie wird in der Westeifel fortgesetzt

Winterspelt. Das Heimspiel am Sonntag, 1. November, 15 Uhr, in Habscheid, gegen die SG Plütscheid ist für die Eifelklasse-Fußballerinnen der SG Winterspelt kein Spiel wie jedes andere: Ex-Profi Hans Sarpei bereitet das Team auf diese Partie vor und wird auch während der 90 Minuten selbst vor Fernsehkameras coachen.

Für die dritte Sport1-Staffel von "Hans Sarpei - das T steht für Coach" sind Hans Sarpei und sein Co-Trainer André Schubert wieder in ganz Deutschland unterwegs, um Amateurmannschaften auf Vordermann zu bringen. Für die fünfte Folge nun machen sich der frühere Bundesligaprofi des VfL Wolfsburg, von Bayer Leverkusen und Schalke 04, 2010er WM-Teilnehmer für Ghana, Social-Media-Star und Let's- Dance-Sieger Hans Sarpei mit seinem Assistenten (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Gladbacher Bundesliga-Trainer) auf den Weg in die Westeifel zu den Fußballerinnen der Spielgemeinschaft Winterspelt, in der auch der Habscheider SV und der SC Bleialf mitwirken.

Eine "wichtige Besprechung"

Erst als Ende Juli der Anruf von der Produktionsfirma kam, weihte Holper ihre Spielerinnen in ihre zuvor geheim gehaltene Bewerbung ein. "Ich bestellte die Mannschaft dann zu einer wichtigen Besprechung... Trotz der Überrumpelung waren alle bereit, sich vor die Kamera zu stellen und bei dem Projekt mitzumachen. Sie fanden das klasse", verrät die Trainerin. Als Tabellenzweiter der Eifelklasse liegt die SG eigentlich gut im Rennen und hat noch alle Chancen, den angepeilten Aufstieg zu schaffen. Trotzdem sieht Holper noch Steigerungspotenzial - und freut sich, dass sie in den Übungseinheiten am Freitag und Samstag Nachmittag (genaue Zeiten standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest; Veröffentlichung unter www.damen-winterspelt.de) sowie im Spiel gegen Plütscheid tatkräftig vom früheren WM-Teilnehmer und dessen "Co" André Schubert unterstützt wird. Zudem wartet auf die SG-Frauen am Sonntag Morgen noch eine kurzfristig definierte Zusatzaufgabe ("Challenge").

Was Sarpei verbessern soll

"Hier und da mangelt es bei uns noch an Selbstvertrauen. Meine Spielerinnen wissen noch nicht richtig, was in ihnen steckt. Außerdem müssten einige mal aus der Komfortzone raus", berichtet Holper. Die Folge von "Hans Sarpei - das T steht für Coach" bei der SG Winterspelt wird am Mittwoch, 16. Dezember, 22 Uhr, auf Sport1 ausgestrahlt.AA

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.