"Passend anders"

Schwirzheim. Zwei Mal im Jahr ehrt der Arbeitsbereich Ehrenamtsentwicklung im Bistum Trier in einer Feierstunde verdiente Einzelpersonen und würdigt beispielhafte Initiativen.

In Schwirzheim in der VG-Prüm hat sich vor einem Jahr eine Initiative entschlossen, eine neue Form von Gottesdienst zu suchen. Anders sollte sie sein, aber passen zu den Wünschen und Sehnsüchten der Gemeinde - "Passend anders" eben. Einer der Kernpunkte der neu gefundenen Gottesdienstform war die offene Zeit nach der Predigt. Zeit, in der die Menschen miteinander ins Gespräch über das Gehörte kommen, ihre persönlichen Fürbitten formulieren oder sich segnen lassen können. Raum zum Mitwirken sollte es geben, eine leicht verständliche Sprache gefunden werden, so fassen Heidi Backes und Nicole Thielen die Überlegungen zusammen. Ein Beispiel: Der Gottesdienst wurde wegen eines Fußball-WM-Spiels mit deutscher Beteiligung verlegt. Eine voll besetzte Kirche war der Lohn.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.