Startschuss fällt zum 25. Mal

Pronsfeld. Am Geburtstagslauf nimmt nicht nur die Weltmeisterin im Olympischen Gehen am teil, sondern auch die Startgelder sind den Preisen von vor 25 Jahren angepasst. Eine der ältesten Volkslaufveranstaltungen in der Region wird am Samstag, 11. August, zum 25. Mal ausgetragen.

Zu diesem Jubiläum  erwartet  die Laufgemeinschaft Pronsfeld-Lünebach, kurz LG, Läufer  aus Deutschland und dem angrenzenden Ausland. Das Startgeld wird am 11. August auf  den Stand  wie vor 25 Jahren reduziert. So zahlen Teilnehmer am Hauptlauf zum Beispiel drei Euro. 1988 gingen 85 Teilnehmer in Pronsfeld an den Start.  Heute sind es  400 bis 500 Läufer und Walker, die sich beteiligen. Auch die Anzahl der Mitglieder hat sich von damals 60 auf heute über 350  gesteigert. "Zudem sind wir so erfolgreich wie nie zuvor", sagt der Vorsitzende Albert Thiex. "Unsere Laufgemeinschaft hat in ihren Reihen  vom Kreis, Rheinland, Rheinland-Pfalz, Westdeutsche, Deutsche, Europa  bis zum Weltmeister alle Titel, mindestens jeweils ein Mal beisammen." Wie in den  Vorjahren  sei der Verein auch Ausrichter des Bitburger - Läufercup. Neu hinzu komme  noch die Wertung zum 1. Intersport Blaumeiser Firmencup. "Wir greifen damit einen neuen Trend auf und bieten Berufstätigen in Betrieben und Institutionen aller Art an, etwas für ihre Gesundheit zu tun und daneben Ausdauersport zu treiben. Die Veranstaltung beginnt am Samstag, 11. August, um 16 Uhr mit den Läufen über 200 Meter, einen, zwei und fünf Kilometer. Der Hauptlauf über  zehn Kilometer wird um 18 Uhr gestartet.Den Startschuss gibt die Schirmherrin und Ortsbürgermeisterin  von Pronsfeld Monika Winkelmann. Start und Ziel ist für alle Wettbewerbe an der Turnhalle in Pronsfeld. Alle Teilnehmer  erhalten neben den  Preisen für Gesamt und Klassensieger bis Platz 3 auch ein Brot von der Mühlenbäckerei  Hahn aus Lünebach. "Mit dabei wird auch unsere Europa und Weltmeisterin im Olympischen Gehen,  Uschi Klink, sein", berichtet Albert Thiex.Weitere Informationen  gibt es bei Peter Kockelmann unter Telefon 06556/1246.Weitere Informationen online:www.lgpronsfeldluenebach.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.