Süße Überraschung für Schüler

Prüm. Die Schüler der Astrid-Lindgren-Schule in Prüm können sich zum Schulstart nach der Corona-Krise über eine süße Überraschung freuen.

Schon zu Ostern hatte der Förderverein Bickendorf hilft e.V. gemeinsam mit der Ortsgemeinde über 85 Ostertüten gepackt über Menschen in der Zeit der Corona-Krise eine Freude bereitet. Dank den Sponsoren, Hans-Peter Fuchs vom Rewe Markt in Prüm und Larisa Müller vom Action Markt in Bitburg, fand jetzt eine zweite Hilfsaktion statt, bei der Freiwillige Helfer viele Leckereien in Tüten verpackten. Mit Beginn des Schulunterrichtes können sich nun alle circa 150 Schüler der Astrid-Lindgren-Schule in Prüm, auf einen süßen Willkommengruß nach der Zwangspause freuen.

Schon vor neun Jahren, als eine Spendenaktion zur Beschaffung eines 9-Sitzer Buses für die Förderschule ins Leben gerufen wurde, fanden in Bickendorf einige Spendenaktionen statt und man konnte in der Nimstalgemeinde letztendlich mit dazu beitragen das der Wunsch realisiert werden konnte. "Die Astrid-Lindgren-Schule liegt uns sehr am Herzen und wir möchte den Schülern mit dieser kleinen Geste zum Schulbeginn eine kleine Freude bereiten", so Wilfried Kootz, Ideengeber der Aktion und Vorsitzender Fördervereins Bickendorf hilft e.V.

Foto: Kootz

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.