Weltmeister Manuel Neuers Handschuhe unterm Hammer

Benefizaktion des Mehlentaler SV 1965

Gondenbrett. Silbernes Jubiläum im Mehlental: Wenn zu Beginn der Sporttage am Freitag, 8. Juli, ab 19.30 Uhr, in Gondenbrett die Traditionsmannschaft von Fortuna Düsseldorf und die mit zahlreichen, früheren regionalen Dritt- und Viertligaspielern gespickten „Kicker gegen Krebs“ aufeinandertreffen, kommt es zur 25. Auflage eines fußballerisch reizvollen Vergleichs an der Mehlener Straße.

Angefangen hat alles am 12. Juli 1996: Das Duell des damaligen SV Prüm und der Fortuna aus Köln war ein Testspiel zwischen einem Ober-  und einem Zweitbundesligisten. 1:1 lautete damals der überraschende Endstand. Ein Jahr später war neben dem achtfachen DDR-Meister Dynamo Dresden noch einmal die Fortuna aus der rheinischen Domstadt zu Gast – diesmal mit Ex-Nationalspieler Bernd Schuster als Trainer und Euro-Eddy Edgar Schmitt im Kader. Es folgten Besuche spielstarker U23-Mannschaften, wie der des 1. FC Kaiserslautern (mit den späteren Weltmeistern Miroslav Klose und Roman Weidenfeller), von Borussia Mönchengladbach, Bayer 04 Leverkusen und des 1. FC Köln.

Mehr Besucher als Einwohner

Eintracht Trier war als Zweit-, Dritt- und Viertligist da und zog zu Spitzenzeiten über 600 Zuschauer ein. Mehr Besucher als Einwohner in der gesamten Ortsgemeinde Gondenbrett (knapp 500): Das gab es annähernd auch im Jubiläumsjahr 2015: Der Zweitligist Fortuna Düsseldorf, zu dem die Mehlentaler inzwischen ein fast freundschaftliches Verhältnis pflegen, traf in einem Vorbereitungsmatch auf den Oberligisten FSV Salmrohr und gewann glatt mit 6:0. „Wir wollen den heimischen Fußballfans in der Sommerpause einen Leckerbissen bieten. Solange uns das zu entsprechenden finanziellen Rahmenbedingungen gelingt, setzen wir diese Serie auch fort“, sagt MSV-Vorsitzender Gustav Döhring. Mit dem 25. Topspiel im Mehlental knüpft man in Gondenbrett an die 2014er Veranstaltung an: Damals waren die „Kicker gegen Krebs“ schon einmal zu Gast am Fuße der Schneifel, trafen hier auf eine Allstar-Mannschaft des SV Prüm. Exakt 1553 Euro kamen seinerzeit zu Gunsten der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz zusammen.  Auch der Erlös aus der bevorstehenden Partie an der Mehlener Straße fließt in  den Aufbau der ambulanten psychoonkologischen Beratung in Prüm und dem Umland. Mitarbeiterin Kornelia Huber zeichnet für die Betreuung von an Krebs erkrankten Menschen und deren  Angehörigen (auch Kinder und Jugendliche) verantwortlich. Carlita Metzdorf-Klos, die Leiterin des Informations-und Beratungszentrums Trier berichtet: „Um ein wohnortnahes und kostenfreies Beratungsangebot möglichst vielen Betroffenen und deren Familien zugänglich zu machen, werden wir regelmäßige, wöchentliche Sprechzeiten in Prüm einrichten. Hinsichtlich der Räumlichkeiten stehen wir mit der Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy in Verhandlung, die sich sehr für die Zusammenarbeit engagiert.“

Hoffnung auf 2.500 Euro Spenden

Der Mehlentaler SV hofft, direkt nach dem Benefiz-Topspiel Spendenschecks in Höhe von diesmal insgesamt über 2.500 Euro überreichen zu können. Mit dazu beitragen soll auch eine Auktion von exklusiven Fußball-Souvenirs, darunter original  signierte Torwarthandschuhe von Weltmeister Manuel Neuer und 1.-FC-Köln-Keeper Timo Horn sowie ein von allen Nationalspielern unterschriebenes Trikot der DFB-Elf. Ab Montag, 20. Juni, 10 Uhr, kann man exklusiv über die Facebook-Seite des MSV für ein bestimmtes Souvenir bereits ein Gebot abgeben. Die eigentliche Versteigerung findet dann rund um die Partie zwischen den Oldies aus Düsseldorf und den „Kickern gegen Krebs“ am 8. Juli statt.

Weitere Infos auch unter www.mehlentaler-sv.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.