1 Kommentar

Eifeler Wild ist vom »Land & lecker«

Katja Scheidtweiler vom Wildpark Schmidt im WDR-Fernsehen

Schmidt. Nicht die Tiere, die Flora und Fauna der Eifel standen im Schmidter Wildpark im Fokus, sondern die gute Küche von Katja Scheidtweiler. Schließlich war die WDR-Reihe »Land & lecker« pünktlich zum 50. Geburtstag zu Gast.

Es ist eine Menge los im Wildpark von Axel und Katja Scheidtweiler mitten im Nationalpark Eifel. Doch nicht nur das 36,5 Hektar große Außengelände lockt die Besucher mit Waidmannsführungen, Tierpfleger-Kursen für Kids oder neuerdings auch Greifvogelwanderungen an - auch der legendäre grün-weiße Oldtimer des WDR-Fernsehens war am Rande von Schmidt zu sehen.
Der Grund: Katja Scheidtweiler, die seit dem Vorjahr den Wildpark in dritter Generation mit ihrem Man Axel führt, ist eine von sechs »Landfrauen«, die im schmucken Gefährt durch ganz Nordrhein-Westfalen tourt.

Die Menschen bleiben stehen und winken, wenn der »Land & lecker«-Oldtimer-Bus mit den munteren Landwirtinnen durchs Land rollt. Sechs Frauen stellen sich der kulinarischen Herausforderung und laden sich gegenseitig zum Land-Menü ein. Ein befreundeter Hof, über den Familie Scheidtweiler ihren Ziegenfrischkäse bezieht, hat den Wildpark Schmidt für die TV-Reihe »Land & lecker« vorgeschlagen. »Wir sind ja nicht klassische Landwirte, aber wir betreiben landwirtschaftliche Wildtierhaltung. Das bedeutet, dass ein Teil unserer Tiere vermarktet werden«, erklärt Axel Scheidtweiler. Und im hauseigenen Café gibt es nicht nur Lilli´s legendären Kuchen, sondern auch Hirschschinken oder Wildsalami von Tieren, die im Wildpark gelebt haben. Da die neue Sendereihe unter dem Motto »Neuanfang und Generationenwechsel« steht, passt der Wildpark perfekt ins Konzept, wie das WDR-Filmteam in Schmidt versicherte.

Wildpark, Küche und junge Familie

»Vier Tage lang haben sie uns bei der täglichen Arbeit begleitet«, erzählt Katja Scheidtweiler. Dazu zählen die vielfältigen Arbeiten im Wildpark, das Zubereiten der köstlichen Wildspezialitäten, die die fünf Mitstreiterinnen nun geniessen konnten, aber auch das Familienleben mit Sohn Jonas (10 Monate). Bei ihrer Menüauswahl hat Katja Scheidtweiler Wert auf eine authentische, regionale Küche gelegt. »Ich biete Speisen mit regionalen und hauseigenen Produkten an.« Zuvor wurden die fünf anderen Landfrauen, die ab Montag, 12. November, im WDR-Fernsehen zu sehen sein werden, durch den Wildpark geführt, was sichtlich Eindruck hinterließ. »Auch wenn es kein klassischer Bauernhof ist - hier gibt es eine Menge zu tun und man sieht den Tieren an, dass es ihnen gut geht und sie sich wohl fühlt«, versichert eine Kontrahentin. Auch dies geht übrigens in die Wertung mit ein.

Die kulinarische Reise führt kreuz und durch NRW - von der Apfelplantage im Münsterland bis zum Wildpark in der Eifel. Die Zuschauer tauchen für 45 Minuten in das pralle Landleben ein. Sie genießen die romantische Seite der Natur, lernen aber auch den harten Arbeitstag auf den Höfen kennen. Auf jedem Bauernhof gibt es etwas anderes zu entdecken, engagierte Menschen und außergewöhnliche Tiere. Heimlicher Star der Serie ist der grün-weiße Bus, der sich kürzlich einen Weg nach Steckenborn bahnte. Damit werden die Damen durch ganz Nordrhein-Westfalen kutschiert...

Wie sich Katja Scheidtweiler geschlagen hat, das können die Zuschauer des WDR am Montag, 10. Dezember, ab 20.15 Uhr erfahren.

50 Jahre Wildpark

Gegründet wurde der Tier- und Naturpark im Jahr 1968 und befindet sich in Familienhand, dies seit 2017 mit Axel und Katja Scheidtweiler in dritter Generation.
Am Wochenende wird Jubiläum gefeiert - samstags um 20 Uhr gibt es Live-Musik mit »Einer für alle«.
Mehr zum Programm gibt es auf www.wildpark-schmidt.de

Artikel kommentieren

Kommentar von Schleckermäulchen
Klasse! Wann wird das im TV zu sehen sein?
Kann es kaum erwarten und möchte es nicht verpassen!
LG ???????????