Damit der Übergang gelingt

Förderbescheid für das Berufsbildungszentrum Euskirchen

Kreis Euskirchen. Mit 144.760 Euro wird die Berufsfelderkundung im BZE in Euenheim gefördert.

»Wir freuen uns immer sehr, wenn Thomas Rachel in unserem Kreis zu Besuch ist, denn in der Regel hat er immer einen Förderbescheid dabei«, so Manfred Poth, Allgemeiner Vertreter vom Landrat des Kreises Euskirchen. Und so war es auch dieses Mal, als der Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete ins Berufsbildungszentrum Euskirchen (BZE) nach Euenheim kam.

Eine stolze Summe von 144.760 Euro brachte er in Form eines offiziellen Papieres des Bundesministeriums für Bildung und Forschung mit. Dieses Geld erhält das Berufsbildungszentrum im Rahmen der Initiative »Kein Abschluss ohne Anschluss«. Es hat zum Ziel, allen Schülerinnen und Schüler einen guten, zielgerichteten Start in eine Ausbildung zu ermöglichen. »Es ist wichtig, dass jeder Schüler einen Beruf findet, der ihm Spaß macht und was zu einem passt«, so Thomas Rachel.

Das BZE leistet einen wichtigen Beitrag dazu. Vor allem werden dort auch diejenigen an die Hand genommen, die es nicht so leicht im Leben haben und durch eine praktische Berufsfelderkundung fit für die Ausbildung in der häufig rauen Arbeitswelt gemacht.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.