Stadtfest: "Gesundes Euskirchen"

Kreis Euskirchen. Unter dem Motto "Gesundes Euskirchen" führt der Stadtmarketingverein z.eu.s e.V. am 20. und 21. April 2013 das jährliche Stadtfest durch. Die Veranstaltung ist wie immer mit einem verkaufsoffenen Sonntag kombiniert, an dem die Geschäfte von 13.00 ? 18.00 Uhr geöffnet sein werden.

Im gesamten Innenstadtbereich werden Attraktionen, Aktionen und Informationen für Jung und Alt angeboten. Für das leibliche Wohl sorgen sowohl die ortsansässigen Gastronomiebetriebe als auch verschiedene Imbissstände mit Speisen und Getränken aller Art.

Insbesondere der Klosterplatz steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des Mottos "Gesundes Euskirchen". Viele Aussteller werden sich dort mit besonderen Aktionen präsentieren. Die Besucher erwartet ein reichhaltiges Angebot aus den Bereichen "Gesundheit & Soziales". Ob Krankenkasse oder Heilpraktiker, Yoga oder Zumba, Tanzen oder Selbstverteidigung oder auch ein Infostand der Stadt Euskirchen zur Parkanlage Erftauen/grünes Klassenzimmer, das vielfältige Angebot bietet für alle Altersgruppen etwas. Abgerundet wird das Thema durch ein Angebot verschiedener gesunder Lebensmittel und Getränke.

"Gesund & lecker"

Ein Höhepunkt wird ein Kochwettbewerb am Sonntag sein, bei dem die Besucher eine fachkundige Jury mit einem mitgebrachten Gericht überzeugen können. Die Gerichte, die von der Jury als besonders "gesund & lecker" bewertet werden, werden mit attraktiven Preisen ausgezeichnet. Passend dazu bietet das Ameron Parkhotel am Samstag einen Kochkurs für Kinder im Alter von 10 ? 15 Jahren.  

Ein weiteres Highlight für Kinder bietet die Buchhandlung Rotgeri: einen Zeichenkurs für alle Greg-Freunde.Die Greg-Tagebücher des amerikanischen Autors und Zeichners Jeff Kinney sind derzeit absolute Bestseller. Die Illustratorin Charlotte Hofmann zeigt, wie die Figuren aus der Erfolgsbuchreihe entstehen und zeichnet mit den teilnehmenden Kindern die Hauptfigur "Greg". Der Kurs dauert ca. 90 Minuten und wird um 13:30 und 15:30 Uhr vor der Buchhandlung Rotgeri angeboten. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Kinder begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 3,00 € - Karten sind ab sofort in der Buchhandlung Rotgeri erhältlich. 

Bühnenprogramm

Natürlich sorgt z.eu.s auch wieder für ein vielfältiges Bühnenprogramm auf dem Alten Markt. In das Programm werden auch Beiträge zum Thema "Gesundheit" eingebunden. So gibt es z.B. an beiden Tagen Zumba-Darbietungen, bei denen das Publikum auch gerne mitmachen kann. Als Highlights an den beiden Abenden werden am Samstagabend die Band Masterrock" und am Sonntag die Band "Double D" auftreten, beides bekannte Größen in der Region.

Das bunte Programm mit Spiel und Spaß für die ganze Familie wird durch attraktive Frühjahrs-Angebot des Einzelhandels abgerundet. z.eu.s wünscht den Besucherinnen und Besuchern des Stadtfestes viel Vergnügen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Guter Wein, schlechte Manieren

Cochem. Ein kurioser Fall beschäftigt am Montag, 31. Januar, den Strafrichter beim Amtsgericht Cochem. Verantworten vor Gericht muss sich  ein 32-jähriger Angeklagter, der sich offenbar schlauer fühlte, als die Polizei erlaubt. Ihm wird unter anderem wegen Urkundenfälschung der Prozess gemacht. Der Mann soll über einen polnischen Führerschein verfügt haben, ihm soll jedoch die Fahrerlaubnis am 11. Oktober 2018 entzogen worden sein. Er soll dennoch, unter anderem am 27. April 2021, mit seinem Pkw unterwegs gewesen sein. Dabei soll der Angeklagte an beiden Nummernschildern des Autos zuvor an die Stelle des amtlichen Siegels zwei runde Aufkleber mit der Aufschrift »Silberne Kammerpreismünze Landesprämierung – Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz« geklebt haben, um im Straßenverkehr eine amtliche Zulassung vorzutäuschen und den fehlenden Versicherungsschutz zu verschleiern. Tatsächlich soll der Pkw, so die Anklageschrift, aber schon im Januar 2020 abgemeldet worden sein. Die Aufkleber »Silberne Kammerpreismünze Landesprämierung – Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz« werden auf Weinflaschen angebracht, die bei einer Qualitätsprüfung besonders gut abgeschnitten haben. Woher der Angeklagte den Aufkleber hat oder ob er ihn eventuell von einer Flasche abgetrennt hat, geht aus der Mitteilung des Amtsgerichtes Cochem nicht hervor. Für den Prozess vor dem Amtsgericht kann sich der Angeklagte den Satz des antiken, griechischen Lyrikers Alkaios von Lesbos zu Herzen nehmen: »In vino veritas«, was auf Deutsch heißt: »Im Wein liegt die Wahrheit.« Strafrechtlich droht dem Mann laut Strafgesetzbuch eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe. Bericht folgt. Ein kurioser Fall beschäftigt am Montag, 31. Januar, den Strafrichter beim Amtsgericht Cochem. Verantworten vor Gericht muss sich  ein 32-jähriger Angeklagter, der sich offenbar schlauer fühlte, als die Polizei erlaubt. Ihm wird unter anderem wegen…

weiterlesen