Straßenverkehrsämter für Flutopfer geöffnet

Termin wird in dieser Woche nicht benötigt

Kreis Euskirchen. Wenn das Fahrzeug in den Fluten zerstört wurde, der KFz-Schein oder das Nummernschilder verloren gegangen ist, dann sollte man noch in dieser Woche die Zulassungsstellen des Straßenverkehrsamtes des Kreises Euskirchen in Euskirchen und Schleiden aufsuchen. Die haben nämlich in dieser Woche ausschließlich für Flutopfer geöffnet. Man benötigt keinen Termin.

Wer infolge der Flut keine Möglichkeiten oder keine Zeit hat, zur Zulassungsstelle zu kommen, muss sich darüber ebenfalls keine Sorgen machen - die Abmeldung eines Kfz erfolgt rückwirkend zum Tag der Überflutung. Zudem gibt es eine Ausnahmeregelung: Wer ein neues Kennzeichen braucht, kann seine "alte" Buchstaben- und Ziffernfolge als Kennzeichen erhalten, es muss nicht umgekennzeichnet werden.

Wer infolge des Hochwassers keinerlei Identitätsnachweis mehr vorweisen kann, wird bei glaubwürdiger Erläuterung seiner Identität (Name, Geburtsdatum, Adresse, Kfz-Kennzeichen oder ähnlichem) ebenfalls bedient. Telefonische Erreichbarkeit oder per Mail: Fuehrerscheinstelle@kreis-euskirchen.de. Die bekannten Telefonnummern und Mailadressen findet man auf der Homepage www.kreis-euslirchen.de (Achtung: Die Netze sind weiterhin sehr fragil).

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.